Ein Toter bei Schießerei in Hilden

Bei einer Schießerei in Hilden bei Düsseldorf ist am späten Freitagabend eine Person getötet worden. Vier weitere Personen wurden durch Schüsse verletzt. Laut Polizei ereigneten sich der Vorfall gegen 22 Uhr in einem Industriegebiet. Eine Mordkommission ermittelt.

Hilden. In einem Industriegebiet in Hilden bei Düsseldorf hat es am späten Freitagabend eine Schießerei gegeben. Dabei wurden eine Person getötet und vier weitere verletzt. Gegen 22 Uhr hatten die Schüsse die Beschäftigten des Betriebes aufgeschreckt.

Die Tat ereignete sich in einem Betrieb an der Düsseldorfer Straße im Süden von Hilden zur Stadtgrenze von Düsseldorf. Nähere Angaben machte die Polizei am Abend nicht. Der Hergang der Tat war am Abend noch völlig im Dunkeln. Nach Angaben eines Polizeisprechers fielen die Schüsse im Firmengebäude. Zu den vier verletzten Personen konnten ebenfalls noch keine Angaben gemacht werden; sie werden in umliegenden Krankenhäusern versorgt.

Zu dem oder den mutmaßlichen Tätern konnte die Polizei ebenfalls noch nichts Näheres berichten. "Wir glauben, dass sich alle Beteiligten auf dem Firmengelände befinden", erklärte ein Sprecher. Eine Mordkommission wurde gebildet, die Staatsanwaltschaft ist vor Ort. Erste Untersuchungen und Vernehmungen von Zeugen und Beteiligten sollten noch in der Nacht beginnen, sagte die Polizei. (dae/WE)