Düsseldorf

Ed Sheeran-Streit wird immer skurriler: Jetzt droht auch Vogel-Ärger in Düsseldorf - und Kleingärtner mischen auch noch mit

Ed Sheeran. Jetzt ist auch sein Konzert in Düsseldorf gefährdet.
Ed Sheeran. Jetzt ist auch sein Konzert in Düsseldorf gefährdet.
Foto: dpa

Düsseldorf. Der Streit um das Ed Sheeran-Konzert wird immer skurriler. Erst durfte es nicht in Essen stattfinden, da Feldlerche und Weltkriegsbomben dem britischen Superstar im Wege waren. Droht nun in Düsseldorf ähnlicher Ärger.

Dass rund 100 Bäume auf dem neuen Gelände an der Düsseldorfer Messe gefällt werden müssen, wurde ja schon von Schützern eben jener kritisiert, doch jetzt schaltet sich auch noch das LANUV ein, so berichtet die Bild.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Neuer Ärger um Ed Sheeran: Platzt jetzt auch das Düsseldorf-Konzert?

Jetzt steht fest: Ed-Sheeran-Konzert wird nach Düsseldorf verlegt - hier alle Infos!

• Top-News des Tages:

Krasse Typveränderung bei Andrea Berg - So sieht die Schlagerkönigin nicht mehr aus

Flügelspannweite von 2,50 Metern: Ungewöhnlicher russischer Riesenvogel im Bergischen Land gefangen

-------------------------------------

Demnach müsse jeder einzelne der Bäume auf Vogelnester überprüft werden. Sollte dort gebrütet werden, war's das mit der Fällung.

Man halte sich strengstens an die Baumschutzsatzung und den Artenschutz, so das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz.

Verärgert sind aber auch Kleingärtner, die ihre Parzellen direkt an der Messe haben. Sie fürchten Vermüllung. So zitiert die Bild den Vorsitzenden des örtlichen Kleingartenvereins: „Schon bei Fußballspielen werfen uns die Fans den Müll aufs Gelände.“ Und da werden jeweils nur rund 25.000 Fans erwartet. Für Ed Sheeran wurden schon 80.000 Karten verkauft.

Hier soll das Konzert stattfinden

Das Düsseldorfer Konzert soll im neuen „D.LIVE Open Air Park“ an der Messe stattfinden. Den gibt es jedoch noch gar nicht. So regt sich in Düsseldorf Widerstand, da hierfür rund 100 Bäume gefällt, sowie 60 bis 80 versetzt werden müssten.

Eine Gruppe von Baumschützern macht in der Sache mobil. Dabei hatte die Düsseldorfer Congress Sport & Event (DCSE) schon angekündigt, an geeigneten Standorten bis zu 300 neue Bäume zu pflanzen.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen