CDU klarer Wahlsieger, Linke bleibt unter 5 Prozent - Schwarz-Gelb ist knapp möglich !

Christian Lindner feiert den fulminanten Sieg der FDP.
Christian Lindner feiert den fulminanten Sieg der FDP.
Foto: dpa
  • Die rot-grüne Landesregierung in NRW ist abgewählt
  • NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zog die Konsequenz - und trat von allen Parteiämtern zurück
  • CDU und FDP sind klare Wahlsieger - Armin Laschet und Christian Lindner feiern
  • Die AfD zieht in den Landtag ein - die Linken scheitern knapp

Machtwechsel in NRW: Die CDU mit Herausforderer Armin Laschet ist klarer Sieger der Landtagswahl.

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) und ihre rot-grüne Koalition wurden damit deutlich abgewählt. Auch persönlich ist das eine böse Schlappe für Kraft. Sie zog nur wenige Minuten nach der ersten Hochrechnung die Konsequenzen und trat von allen politischen Ämtern zurück. Mehr dazu hier ›

Hier bekommst du die aktuellsten Zahlen:

AfD im Landtag

Die Rechtspopulisten ziehen sicher in den Düsseldorfer Landtag ein: Die AfD liegt bei 7,4 Prozent. Im Ruhrgebiet liegt sie teils deutlich drüber. So liegt sie im Essener Norden bei bisher 20 Prozent, in Gelsenkirchen bei 12 Prozent.

Schwarz-gelb?

Theoretisch wäre nun sogar eine schwarz-gelbe Koalition möglich! Denn die Linke hat den Sprung in den Landtag knapp verpasst. Sie holte nur 4,9 Prozent. Schwarz-Gelb kommt damit auf 100 Sitze - 99 sind für eine absolute Mehrheit nötig.

Eine Große Koalition unter Führung der CDU ist natürlich ebenfalls möglich. Auch für Schwarz-Gelb-Grün würde es theoretisch reichen. Doch das schloss Wahlverliererin Silvia Löhrmann (Grüne) in der ARD aus.

Welche Koalitionen sind jetzt möglich?

Welche Partei musste die herbsten Verluste einstecken?

 
 

EURE FAVORITEN