Duisburg

Duisburg: Aus für Kultkneipe – Gäste trauern mit Blumen und Kerzen

Aus für eine Kultkneipe in Duisburg. (Symbolbild)
Aus für eine Kultkneipe in Duisburg. (Symbolbild)
Foto: Imago

Duisburg. Es ist eine schockierende Nachricht für Studenten und Kneipengänger in Duisburg. Eine der Kultkneipen der Ruhrgebietsstadt muss schließen. Grund ist unter anderem die Coronakrise.

Duisburg: Aus für Kultkneipe - Gäste trauern mit Blumen und Kerzen

Vor der großen rustikalen Holztüre liegt ein Trauerflor. Daneben rote Grablichter. „Wir werden dich nie vergessen“, steht auf einer Schleife – auf einer anderen „Fährmann“ und ein schwarzes Herz. Stammgäste der Duisburger Kultkneipe „Fährmann“ trauern. Denn ihre Lieblingskneipe in Duisburg muss schließen. Der Ort, an dem sie über elf Jahre die Nacht zum Tage gemacht haben.

-----------------------------------------

Mehr Nachrichten aus Duisburg

Duisburg: Mann (23) abgestochen – jetzt wird DAS über den Täter bekannt

Duisburg: Sohn will von verstorbener Mutter Abschied nehmen – grausam, was er dann erfährt

Duisburg: Tödlicher Unfall! Frau läuft über die Fahrbahn und wird von Straßenbahn erfasst

-----------------------------------------

„Wir haben jeden Tag um 18 Uhr geöffnet, dann ging es bis 6 Uhr morgens. Das Geschäft ging eher spät bei uns los. Wir haben andere Leute angesprochen als der Finkenkrug oder Bürgerhof“, erklärt Betreiber Thilo Scheumann gegenüber der „WAZ“. Doch seit dem Corona-Lockdown im März fehlen ihm sämtliche Einnahmen. Bei gleichbleibenden Kosten.

Zwar sei der Lockdown mittlerweile vorbei, aber unter den aktuellen Auflagen hätten nur bis zu zehn Personen in die Kneipe gepasst. Und im Sommer war das Geschäft sowieso immer schwierig, denn am Sternbuschweg war kein Platz für Außenplätze.

Duisburg: Fährmann-Fans trauern

Nun ist also Schicht im Schacht. Seine Gäste sind traurig. Blumen und Kerzen stehen vor dem Eingang. In den sozialen Netzwerken nehmen die Duisburger Anteil. „Natürlich sind Grabkerzen und ein Trauerstrauß makaber, aber es zeigt auch, wie eng wir mit unseren Gästen verbunden sind und waren“, sagt Scheumann im Bericht weiter.

-----------------------------------------

So reagieren die Gäste:

  • Einfach nur schade! War ein Fixpunkt
  • Sehr schade. Zumal sich jeder geschlosse Laden auch negativ auf den Rest auswirken wird.
  • Hatte auch schon gehört, dass der aufgeben musste. Schade!

-----------------------------------------

Zwar ist das Ende des Fährmanns beschlossen, aber es ist nicht das Ende der gastronomischen Tätigkeit Thilo Scheumanns, denn der plant ein neues Konzept in Duisburg. Welches? Das liest du im Bericht der . (pg)

 
 

EURE FAVORITEN