Düsseldorf

Düsseldorfs Altstadt voller „aggressiver Männergruppen“ – TV-Polizist Michael Naseband macht seine Bar an Silvester dicht

Michael Naseband, bekannt aus der TV-Serie „K11 - Kommisssare im Einsatz“.
Michael Naseband, bekannt aus der TV-Serie „K11 - Kommisssare im Einsatz“.
Foto: imago/STAR-MEDIA

Düsseldorf. Die Altstadt in Düsseldorf ist eine der beliebtesten Partyzonen in NRW. Leider auch immer mehr für Männergruppen, die sich aggressiv verhalten und Konflikte suchen.

Deren Verhalten schreckt die normalen Besucher ab. Das geht so weit, dass TV-Polizist Michael Naseband seine Bar in der Altstadt an Silvester gar nicht erst öffnet. Das berichtet die „Bild“.

Das „Naseband’s“ in der Mühlenstraße bleibt zum Jahreswechsel dicht

„Ich schließe an Silvester. Da sind hier kaum noch normale Gäste unterwegs, fast nur Männergruppen“, so Naseband, bekannt als Kriminalhauptkommissar in der TV-Serie „K11 - Kommissare im Einsatz“, gegenüber der Bild.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Nach Bluttat in Oberhausen reagiert der Busfahrer auf Appell der Familie: „Aufbauend, das zu lesen“

Lkw-Ladung Granit verrutscht: A40 noch viele Stunden gesperrt - stell dich auf einen dicken Stau ein

Edel-Edeka in Rüttenscheid hat aufgemacht - so sieht der Millionen-Supermarkt aus

-------------------------------------

In den jüngsten drei Monaten hat es allein fünf Messer-Angriffe gegeben. Ein Opfer schwebt nach einer brutalen Attacke am frühen Sonntagmorgen noch immer in Lebensgefahr. Deshalb strebt die Stadt eine Waffenverbotszone an.

Die allein hilft aber nicht gegen die aggressiven Männergruppen. Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) will darum bereits im Januar den Verkauf von Alkohol an Kiosken ab 22 Uhr einschränken. (dso)