Düsseldorf: Züge bleiben bei Mega-Hitze stehen +++ Klimaanlage fällt aus +++ Reisende geraten in Panik

Die Feuerwehr eilte wegen eines liegengebliebenen Zuges mit einem Großaufgebot zum Flughafen Düsseldorf.
Die Feuerwehr eilte wegen eines liegengebliebenen Zuges mit einem Großaufgebot zum Flughafen Düsseldorf.
Foto: dpa

Großeinsatz der Feuerwehr Düsseldorf nach einer Signalstörung auf der Strecke zwischen Aachen und Hamm am frühen Dienstagabend.

Wegen der Signalstörung blieben gegen 17 Uhr unter anderem zwei Regionalbahnen der Linien RE 1 und RE 6 in der Nähe des Bahnhofs Düsseldorf-Unterrath liegen, bestätigte ein Sprecher der Deutschen Bahn gegenüber DER WESTEN.

Als dann noch bei der brütenden Hitze die Klimaanlage der beiden Züge Deutschen Bahn ausfielen, gerieten einige Fahrgäste in Panik.

Züge der Deutschen Bahn bleiben in Düsseldorf liegen – Fahrgäste wählen den Notruf

Aus den sich immer weiter aufheizenden Zügen gingen zahlreiche Notrufe bei Polizei und Feuerwehr ein, sagte Martina Dressler, Sprecherin der Bundespolizei.

Zu diesem Zeitpunkt hatte die Deutsche Bahn die Feuerwehr bereits über die Lage unterrichtet und darum gebeten, Einsatzkräfte zu den Bahnhöfen am Flughafen Düsseldorf und zum Hauptbahnhof zu schicken.

Nach ersten Informationen soll einer der beiden Züge auf der Strecke evakuiert worden sein. Das bestätigte sich in der Folge allerdings nicht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

NRW: Essener schießt aus fahrendem Auto auf Tankstelle

A57: Autofahrer fahren Richtung Grenze – plötzlich regnet es Geld, und zwar reichlich

• Top-News des Tages:

Wetter: Brüllende Hitze in NRW – Deutscher Wetterdienst rät zu langen Hosen

Düsseldorf: Gruppenvergewaltigung von junger Duisburgerin – Vorgehen der Männer ist schockierend

-------------------------------------

Züge stehen fast eine Stunde in praller Sonne

Die Lokführer reagierten mit unterschiedlichen Maßnahmen auf die missliche Lage. Während einer bis 17.45 Uhr auf das Ende der Siganlstörung wartete und seine Fahrt dann fortsetzte, fuhr der andere zurück zum Bahnhof in Unterrath, um alle Türen zu öffnen.

Bei dem eigentlich nicht vorgesehenen Halt verließen zahlreiche Reisende den Zug. Nach Ende der Signalstörung konnte der Zug seine Fahrt weiter zum Düsseldorfer Hauptbahnhof fortsetzen.

Feuerwehr nimmt Zugreisende am Hauptbahnhof in Empfang

Am Hauptbahnhof wartete schon die Feuerwehr Düsseldorf mit zahlreichen Einsatzkräften und reichte den schwitzenden Fahrgästen Wasser.

Verletzt wurde nach Angaben der Bundespolizei-Sprecherin in beiden Fällen niemand.

 
 

EURE FAVORITEN