Düsseldorf

Düsseldorf: Sanitäter werden zu Notfall gerufen – und stehen plötzlich vor einer kiloschweren Boa Constrictor

Ein Feuerwehrmann zeigt die Schlange.
Ein Feuerwehrmann zeigt die Schlange.
Foto: Feuerwehr Düsseldorf

Düsseldorf. Dass die Rettung eine solche Wendung nimmt, hätten die Sanitäter auf dem Weg zum Einsatzort wohl auch nicht gedacht.

Eigentlich sollte es nur ein Routine-Einsatz sein: Am Samstagvormittag wurde der Rettungsdienst zu einem medizinischen Notfall in eine Wohnung in Düsseldorf-Benrath gerufen. So weit, so normal. Doch nach der Erstversorgung trauten die Sanitäter ihren Augen nicht.

Schlange versteckte sich unter Heizung

Unter einem Heizkörper fanden sie eine riesige Schlange. Zwei Meter lang und fünf Kilo schwer, hatte sie es sich unter der Wärmequelle bequem gemacht.

Sofort alarmierten die Sanitäter den Ordnungsdienst. Der schickte einen Reptilien-Fachmann, der die Schlange rasch einfangen konnte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Großstörung bei Unitymedia: Kein Internet und Telefon in NRW – diese Bereiche sind betroffen

Bis zu Minus 20 Grad! Kälte-Peitsche aus Sibirien schlägt zu +++ Unwetter-Warnungen fürs Ruhrgebiet

• Top-News des Tages:

„Dschungelcamp“ 2019: Sex-Beichte - hätte RTL diese Szene niemals zeigen dürfen?

Verspätungs-Schal von genervter Pendlerin für 7550 Euro versteigert – du glaubst nicht, wem er jetzt gehört!

-------------------------------------

Zwei Meter lange Boa Constrictor

Es handelte sich um eine zwei Meter lange und fünf Kilo schwere Boa Constrictor, eine Würgeschlange.

Das Tier wurde mittlerweile in ihr neues Zuhause, den Natur- und Tierpark Brüggen gebracht. (göt)

 
 

EURE FAVORITEN