Düsseldorf

Düsseldorf: Polizeieinsatz auf Campingplatz! Neue Fälle von Kindesmissbrauch?

Auf einem Campingplatz in Düsseldorf kam es zu einem Großeinsatz der Polizei. (Symbolbild)
Auf einem Campingplatz in Düsseldorf kam es zu einem Großeinsatz der Polizei. (Symbolbild)
Foto: imago images / Eibner Europa

Düsseldorf. In Düsseldorf hat es am Samstagnachmittag einen Großeinsatz der Polizei gegeben. Die Beamten sollen zwei Wohnwagen am Unterbacher See durchsucht haben. Das berichtet die „Rheinische Post“.

Düsseldorf: Was geschah auf dem Campingplatz am Unterbacher See?

Handelt es sich um einen Fall von Kindesmissbrauch oder Kinderpornografie? Das wollte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf der Zeitung nicht bestätigen. Staatsanwältin Laura Hollmann: „Wir ermitteln wegen eines Anfangsverdachts auf Taten zum Nachteil von Kindern. Wir stehen ganz am Anfang der Ermittlungen.“

+++ NRW: Schreckliches Familiendrama! Drei Menschen und ein Hund tot – Polizei erhält grausamen Brief +++

Für weitere Durchsuchungen seien die Wohnwagen von der Polizei abgeschleppt worden. Bei den Besitzern soll es sich nach Informationen der „RP“ um ein Rentnerehepaar handeln. Bislang sei aber noch nichts gefunden worden.

-----------------

Weitere News aus der Region:

Bochum: Oma soll Missbrauch ihrer behinderten Enkelin (5) zugelassen haben – und das ist noch nicht alles

Oberhausen: Bluttat! Person bei Messerstecherei schwerverletzt

Top-Themen des Tages:

NRW: Schrecklicher Unfall! Mann prallt mit Auto gegen Brückenpfeiler – tot!

Bielefeld: Mann (20) von Bus überrollt – mysteriöse Umstände

------------------

Dass ein Zusammenhang mit den aktuellen Missbrauchsfällen in Bergisch-Gladbach besteht, darauf gebe es derzeit keine Hinweise, schreibt die „RP“. Dort soll einer von vier festgenommenen Männern Kinder in seiner Wohnung missbraucht und die Taten gefilmt haben. Die Männer sollen sich in einer Chatgruppe mit rund 1800 Teilnehmern zusammengeschlossen haben. Bei den Opfern handelte es sich zum Teil um Kinder und Stiefkinder der Tatverdächtigen. Mehr dazu hier>>

Bei den Fällen werden Erinnerungen an Lügde wach. Es ist erst wenige Wochen her, dass zwei Camper zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt wurden. Die beiden hatten rund 30 Opfer teilweise jahrelang missbraucht. Die Taten filmten sie und verbreiteten sie weiter. (cs/at)

 
 

EURE FAVORITEN