Düsseldorf

Düsseldorf: Polizei greift bei Schlägerei ein – doch dann wird alles noch viel schlimmer

Die Bundespolizei wurde zu einem Streit zum Hauptbahnhof Düsseldorf gerufen (Archivbild).
Die Bundespolizei wurde zu einem Streit zum Hauptbahnhof Düsseldorf gerufen (Archivbild).
Foto: Funke Foto Services

Düsseldorf. Am Sonntagmorgen gegen 9.50 Uhr ist es im Hauptbahnhof Düsseldorf zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen.

Ein 26-Jähriger und ein 39-Jähriger waren zunächst in eine verbale Auseinandersetzung geraten, bevor diese in eine Schägerei überging. Sicherheitskräfte der Rheinbahn in Düsseldorf mussten eingreifen und die beiden Streithähne voneinander trennen.

Als die Bundespolizei hinzukam, nahm sie den 26-Jährigen fest, weil sie seine Personalien aufgrund seiner Aggressivität nicht feststellen konnten.

-----------------------------------------------

Weitere Themen aus der Region:

Voerde: Nachbarn hatten Angst vor dem Bahnkiller – „Er wollte den ganzen Ort plattmachen“

Dortmund: Polizei sucht nach Instagram-Betrügerin – mit diesen dreisten Maschen zockte sie auch Freunde ab

Lippstadt: Frau (33) tot in Wohnung gefunden – Polizei hat einen Verdacht

-----------------------------------------------

Düsseldorf: Mann mit 1 Promille

Die Polizisten brachten den Mann auf die Dienststelle, wo bei einem Alkoholtest ein Wert von einer Promille gemessen wurde. Während der Durchsuchung versuchte der Festgenommene schließlich mehrmals, Beamte zu beißen.

Nachdem er sich beruhigt hatte, konnte er die Polizeidienststelle gegen 11.10 Uhr wieder verlassen. Die Beamten wurden nicht verletzt, dennoch wird gegen den 26 Jahre alten Mann nun wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN