Düsseldorf

Düsseldorf: Frau auf offener Straße vergewaltigt – Polizei sucht DIESEN Mann!

Die Polizei Düsseldorf jagt einen Vergewaltiger. (Symbolbild).
Die Polizei Düsseldorf jagt einen Vergewaltiger. (Symbolbild).
Foto: imago

Düsseldorf. +++ Update: Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Hier mehr Infos >>> +++

Schrecklicher Vergewaltigung in Düsseldorf. Eine junge Frau wurde am frühen Samstagmorgen auf der Mülheimer Straße nahe der Innenstadt vergewaltigt. Der Täter floh unerkannt. Die Polizei sucht nun nach weiteren Hinweisen und veröffentlicht dazu ein Phantombild.

So sieht der Täter aus:

Der mutmaßliche Täter ist zwischen 40 und 50 Jahre alt und etwa zwischen 1,55 und 1,65 Meter groß.

Er hat einen dunkleren Hautteint, grau-schwarzes Haar und wird als dicklich beschrieben. In der Tatnacht trug er eine dunkle Reißverschlussjacke mit heruntergeklapptem Kragen und eine dunkle Hose. Er sprach in deutlich gebrochenem Deutsch.

Täter bleibt nach Flucht unerkannt

Die Frau war gegen 4.30 Uhr auf dem Heimweg von der Innenstadt in Richtung Düsseltal, als der Unbekannte sie ansprach und gewaltsam zu Boden drückte und sie vergewaltigte. Erst als sich die Frau mit Schreien, Schlägen und Tritten wehrte, ließ er von ihr ab.

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ Düsseldorf: Ärzte greifen zu drastischen Maßnahmen – das Schwänzen von Terminen kann jetzt richtig teuer werden +++

+++ Terminal am Flughafen Düsseldorf geräumt: Personen gelangen durch Hochsicherheitstür – 6500 Passagiere betroffen +++

• Top-News des Tages:

+++ Helene Fischer: Schreckliches Gerücht um ihren Tod – was wirklich hinter der Nachricht steckt +++

+++ Markus Lanz im ZDF: Krankenpfleger mit krasser Forderung – Moderator ist fassungslos +++

-------------------------------------

Ihre Hilferufe machten einen Zeugen auf die Situation aufmerksam. Dieser verfolgte den Täter, der ihn mit einem Messer bedrohte und anschließend unerkannt davonlief. Der Täter flüchtete über die Speldorfer Straße und die Scheidtstraße in Richtung Brehmerstraße.

Wenn du den Mann gesehen hast, melde dich beim Kriminalkommissariat unter der 0211-8700. (vh)