Düsseldorf

Düsseldorf: Anwohner außer sich – als sie das bei ihren Garagen entdecken

In Düsseldorf haben Anwohner am Wochenende eine Königspython an ihren Garagen gefunden.
In Düsseldorf haben Anwohner am Wochenende eine Königspython an ihren Garagen gefunden.
Foto: imago images / wrongside pictures; Feuerwehr Düsseldorf; Montage: DER WESTEN

Düsseldorf. Anwohner in Düsseldorf waren außer sich: Schon wieder gab es eine ausgebüxte Schlange in NRW! Diesmal wurden die Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Simrockstraße in Düsseldorf böse überrascht, als sie das Reptil in ihrem Garagenhof entdeckten.

Aufgefallen war ihnen die Schlange am frühen Sonntagabend gegen 17.40 Uhr. Sie stülpten vorsichtig einen Eimer über das Tier und alarmierten dann umgehend die Feuerwehr Düsseldorf.

Düsseldorf: Anwohner rufen sofort die Polizei

Bei dem ungewöhnlichen Gast handelte es sich um eine artgeschützte Königspython. Die Einsatzkräfte verfrachteten das rund ein Meter lange Tier behutsam in eine Reptilienbox und konnten es so relativ unbeschadet sicherstellen.

Erst kürzlich war eine Königspython in Bönen ausgebüxt und im Müll gefunden worden. >>> Hier mehr dazu.

Schlange wohlgenährt und gesund

Nach Einschätzung des Reptilienfachmanns der Feuerwehr Düsseldorf ging es dem Tier wohl gut. Bis auf einige äußere Verletzungen war die Schlange wohlgenährt und gesund.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Lost Places: Lange war das „Horror-Hotel“ in Oberhausen verlassen – doch was ist DAS?!

Wetter: DAS kommt auf Deutschland zu – schon am Dienstag...

• Top-News des Tages:

Baby tot: Vater wirft sein Kind in den Fluss – unglaublich, was er dann tut

Michael Schumacher: Managerin spricht über intimen Moment: „Michael schaute mich an und sagte…“

-------------------------------------

Königspython aus Düsseldorf im Natur- und Tierpark Brüggen untergebracht

Danach wurde die Würgeschlange in den Natur- und Tierpark nach Brüggen gebracht, wo sie bis auf Weiteres versorgt und gepflegt wird.

Woher die Schlange stammt, ist unklar

Woher die Schlange stammte, ist bislang unklar. Wegen der Artenschutzbestimmungen wurde die Naturschutzbehörde des Garten- und Friedhofsamtes von dem Fachmann informiert. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz der Feuerwehr dann beendet.

+++ Herne: Wer muss den Einsatz um die ausgebrochene Kobra zahlen? +++

Einsatz für Schlange in Herne dauerte länger

Deutlich länger dauerte der Einsatz wegen einer ausgebrochenen Schlange in Herne. Dort hielt eine Monokelkobra die Einsatzkräfte fünf Tage lang auf Trab. Hier kannst du den ganzen Verlauf des Einsatzes nachlesen. (db)

 
 

EURE FAVORITEN