Düsseldorf

Düsseldorf: Brutale Massenschlägerei im Hofgarten - zwei Schwerverletzte, bis zu 30 beteiligte Männer

Die Düsseldorfer Polizei rückte in der Halloween-Nacht zu einem größeren Einsatz aus. Im Hofgarten war es zu einer Massenschlägerei gekommen. (Symbolbild)
Die Düsseldorfer Polizei rückte in der Halloween-Nacht zu einem größeren Einsatz aus. Im Hofgarten war es zu einer Massenschlägerei gekommen. (Symbolbild)
Foto: ANC-News

Düsseldorf. Blutige Halloween-Nacht im Düsseldorfer Hofgarten: Gegen 00.30 Uhr kam es zu einer Massenschlägerei mit 20 bis 30 beteiligten Männern. Zwei junge Männer (18, 19) wurden so schwer verletzt, dass sie in Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Einer der Männer erlitt eine Stichverletzung, der andere Kopfverletzungen.

Massenschlägerei im Düsseldorfer Hofgarten: Was war der Auslöser?

Möglicherweise wurde die Schlägerei durch gegenseitige Provokationen ausgelöst, vermutet die Polizei.

Um 0.30 Uhr erhielt die Polizeiinspektion Mitte einen Hinweis auf eine größere Schlägerei im Hofgarten, nahe der Ludwig-Zimmermann-Straße.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Bachelorette“-Schock: Traumpaar trennt sich – das ist der Grund

Tödlicher Unfall: Straßenbahn überrollt Mann – Fahrer steht unter Schock!

• Top-News des Tages:

Sex-Attacke nach Zombiewalk in Essen: Mann vergeht sich an mindestens 7 Frauen

Schrecklicher Brand in Duisburger Kultkneipe: Menschen flüchten aus Panik aufs Dach – Bahnstrecke gesperrt

Hartz IV auf 132 Euro kürzen? Verwirrung um alte Aussagen von Friedrich Merz

-------------------------------------

Schon auf der Anfahrt und auch am Einsatzort trafen die Beamten auf junge Männer und Heranwachsende, die teils gerade flüchteten. Wer Täter und wer Opfer ist, lässt sich derzeit nicht abschließend sagen.

Ein 18-jähriger Düsseldorfer trug eine Stichverletzung davon und ein ebenfalls in Düsseldorf lebender 19-Jähriger erlitt Kopfverletzungen und war im Verlaufe der Auseinandersetzungen in den nahegelegenen Weiher gestürzt.

Beide sind nicht in Lebensgefahr. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mto)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen