Düsseldorf

Düsseldorf: Massenauflauf vor Schuhgeschäft – alle rasten aus, weil ER da ist: Polizeieinsatz!

Düsseldorf. Am frühen Donnerstagnachmittag war in Düsseldorf einiges los: Vor einem Schuhgeschäft in der Schadowstraße sammelten sich mehrere Hundert Personen an.

Hintergrund: Zur Eröffnung einer neuen Filiale des Sneakerladen Snipes war Rapper Capital Bra in Düsseldorf. Er lud zur Autogrammstunde mit Fans, auch Selfies konnten mit dem Musiker gemacht werden.

Düsseldorf: Massenandrang wegen Capital Bra

Das hatten zahlreiche Teenager mitbekommen und waren am Donnerstag vor Ort. Es kam zu einem riesigen Menschenauflauf, wie die Polizei auf Anfrage von DER WESTEN bestätigte.

--------------------------------

Das ist Capital Bra:

  • er ist 24 Jahre alt
  • geboren am 23. November 1994 in Sibirien, Russland
  • bürgerlich heißt er Vladislav Balovatsky
  • er ist einer der erfolgreichsten Rapper in Deutschland
  • Im Frühjahr dieses Jahres veröffentlichte er das Lied „Cherry Lady“
  • es ist ein Cover von Modern Talkings „Cheri Cheri Lady“

--------------------------------

Bilder bei Social Media zeigen den Massenandrang vor dem Store. Der Zugang zum Geschäft musste deshalb gesperrt werden. Das teilte die Polizei Düsseldorf bei Twitter mit.

--------------------------------------------

Weitere News aus Düsseldorf:

Heidi Klum aus Düsseldorf verbannt? Schlimme Vorwürfe werden laut

Düsseldorf: Anwohner außer sich – als sie das bei ihren Garagen entdecken

Top-Themen des Tages:

Michael Schumacher: Seine Managerin erklärt das größte Problem: „Schwierige Zeit!“

Borussia Dortmund: Irres Gerücht! Spielt dieser Star bald neben Axel Witsel beim BVB?

--------------------------------------------

Polizei Düsseldorf vor Ort – keine Verletzten

Trotzdem versuchten zahlreiche Fans des Rappers weiterhin, ein Autogramm zu ergattern. Die Beamten tweeteten: „Capital Bra ist nicht mehr vor Ort. Die Veranstaltung im Snipes-Store ist beendet und Capital Bra hat die Örtlichkeit verlassen.“

Die Polizei war vor Ort, um den Sicherheitsdienst zu unterstützen. Während der Veranstaltung sei niemand zu Schaden bekommen. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN