Essen

Frau (35) stirbt nach Kollision mit Straßenbahn – erhebliche Verkehrsbeeinträchtigung im Düsseldorfer Norden

Rettungskräfte konnten die Frau (25) nicht mehr retten. (Symbolbild)
Rettungskräfte konnten die Frau (25) nicht mehr retten. (Symbolbild)
Foto: dpa

Essen. Zu einem folgeschweren Unfall kam es am Montagmorgen in Düsseldorf-Pempelfort. Eine 35-jährige Düsseldorferin verlor nach einer Kollision mit einer Straßenbahn ihr Leben.

Gegen 9.35 Uhr steuerte der 58-jährige Fahrer der Linie 701 in Richtung Rath. Auf der Kaiserstraße, in Höhe der Kapellstraße, querte für den Fahrer plötzlich und unerwartet eine Radfahrerin die Fahrbahn von rechts nach links. Trotz sofort eingeleiteter Notbremsung erfasste die Bahn die Frau und schleifte sie mehrere Meter mit sich.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schockmoment in Bielefeld: Steinbrocken fallen auf Restaurant-Besucher – Frau (25) schwer verletzt

Tragischer Badeunfall: Mann (50) ertrinkt in der Wupper – Badegäste müssen zusehen

• Top-News des Tages:

„Leute sind überall kollabiert“ – Wasser-Wut nach Oberhausen Olé: Das bringt die Schlager-Fans auf die Palme

Brand hält Mutter und Kind im Dachgeschoss gefangen: „Wir kommen nicht mehr aus unserer Wohnung heraus!“

-------------------------------------

Radfahrerin missachtete wahrscheinlich Rote Ampel

Die 35-Jährige erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen. Erste Ermittlungen der Polizei und Zeugenaussagen ergaben, dass die Radfahrerin eine Rote Fußgängerampel missachtet haben könnte.

Da die Bergungsarbeiten sehr aufwendig sind und Verkehrsspezialisten der Düsseldorfer Polizei den Unfallort noch begutachten, bleibt die Kaiserstraße in Richtung Norden noch bis 13 Uhr gesperrt. Der Straßenverkehr war zeitweise stark beeinträchtigt. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN