Düsseldorf

Düsseldorf: Kinder-Hospiz bekommt Masken geschenkt – und hätte sie am liebsten nie angenommen

Düsseldorf: Eine Hospiz bekam eine Masken-Spende, aber wenig später bereute es die Annahme der Spende bereits. (Symbolbild)
Düsseldorf: Eine Hospiz bekam eine Masken-Spende, aber wenig später bereute es die Annahme der Spende bereits. (Symbolbild)
Foto: imago images / Sämmer / imago images / ZUMA Wire

Düsseldorf. Wenn ein Hospiz eine Spende bekommt, hat es eigentlich Grund zur Freude. Besonders in Zeiten von Covid-19 sind Masken eine gern gesehene Spende. Dennoch hätte ein Kinder-Hospiz aus Düsseldorf eine Masken-Spende am liebsten nie angenommen. Wie kann das sein?

Düsseldorf: Hospiz bekommt Masken-Spende und bereut dies bitter

Das Kinder-Hospiz Regenbogenland aus Düsseldorf erhielt am 5. Mai einen Anruf über eine bevorstehende Spende, am Folgetag wurden der Einrichtung dann 1.500 FFP-Masken zugeschickt. Von wem die Spende kam, war zunächst nicht klar. Darüber berichtet der „Express“.

+++ Hund: Schockierende Bilder! Vierbeiner wird mitten in der Düsseldorfer Innenstadt gegrillt +++

Dann hat sich jedoch herausgestellt, dass der Rapper Farid Bang hinter der Spende steckte. Das Kinder-Hospiz bereut die Annahme der Spende deshalb jetzt bitter. Hätte es gewusst, dass die Spende von Farid Bang kam, hätte es die Masken am liebsten nie angenommen.

--------------------

Das ist Farid Bang:

  • Farid Bang wurde am 4. Juni 1986 in Melilla (Spanien) geboren
  • Mit bürgerlichem Namen heißt er Farid Hamed El Abdellaoui
  • Farid Bang wuchs in Düsseldorf auf
  • Als er acht Jahre alt war, musste sein Vater wegen Drogenschmuggel ins Gefängnis
  • Seit 2014 veröffentlicht er seine Werke über sein eigenes Label Banger Musik
  • Davor stand er bei German Dream/Seven Days Music unter Vertrag
  • Seine Lyrics sind hart, häufig ironisch
  • Sein neuestes Album erschien im Mai
  • Es heißt „Genkidama“

------------------------

Der Rapper soll schließlich bei der Übergabe der Spende mit einem Kamerateam angerückt sein und anschließend mit einem Video auf Youtube mit seiner guten Tat geprahlt haben.

-----------------------------

Mehr News aus Düsseldorf:

Hauseinsturz in Düsseldorf: Zwei tote Männer (35/39) geborgen

Düsseldorf: Mysteriöses Verschwinden! Junger Mann seit Jahren vermisst – neue Hoffnung durch Fotos

Düsseldorf Hauptbahnhof: Nach versuchter Brandstiftung – Polizei schnappt Tatverdächtigen!

-----------------------------

Kritik in Bevölkerung wächst

Der 34-Jährige steht wegen seiner Songtexte nämlich immer wieder in Kritik. In diesen macht er häufig Gewaltandrohungen, äußert sich in Fäkalsprache und verhöhnt sogar Opfer des Holocaust. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel hatte in den vergangenen Tagen trotzdem ein gemeinsames Video mit Farid Bang veröffentlicht, in dem der Rapper Jugendliche zur Einhaltung der Coronaverordnungen aufrief.

Das gemeinsame Video von Düsseldorfs Oberbürgermeister und Farid Bang löste derart große Kritik in der Bevölkerung aus, dass Geisel das Video schließlich wieder aus dem Internet löschte.

Auch das Kinderhospiz Regenbogenland hätte sich jeglichen Zusammenhang mit dem Rapper wohl lieber gerne erspart und dafür auf die Spende verzichtet, wie der „Express“ schreibt. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN