Düsseldorf

Düsseldorf: Hund muss vor Gericht – aus DIESEM Grund

In Düsseldorf sollte ein Mieter seinen Hund abgegeben. Dagegen wehrte er sich vor Gericht. Mit dabei auch seine kleine Hündin „Kira“. (Symbolbild)
In Düsseldorf sollte ein Mieter seinen Hund abgegeben. Dagegen wehrte er sich vor Gericht. Mit dabei auch seine kleine Hündin „Kira“. (Symbolbild)
Foto: imago images / Nature Picture Library

Düsseldorf. So etwas sieht man wirklich selten: In Düsseldorf machte es sich vor dem Amtsgericht die kleine Hündin „Kira“ im Zeugenstand gemütlich!

Eigentlich sind Hunde im Gebäude streng verboten - aber diese Verhandlung sorgte für ein Kuriosum in Düsseldorf. Darüber berichtet die „RP Online“.

Düsseldorf: Hund wird vor Gericht geladen

Der Mieter einer Wohnung in Düsseldorf und Herrchen der zweijährigen Shih-Tzu-Hündin verlangte vor dem Amtsgericht, dass „Kira“ ganz offiziell in seiner Wohnung zugelassen wird. Der Vermieter war damit allerdings gar nicht einverstanden.

+++ NRW: Gruppenvergewaltigung! Fünf Männer sollen Frauen vergewaltigt und erniedrigt haben – Details sorgen für Entsetzen +++

Der Richter wollte sich selbst ein Bild von dem Hund machen. Er ordnete an, dass die Hundedame gemeinsam mit ihrem Besitzer vor Gericht erscheinen sollte. Dort nahm sie auf dem Schoß ihres Herrchens Platz.

Der Vermieter verlor hingegen kein gutes Wort über seinen Mieter. Er habe kein Vertrauen, dass der 80-Jährige gut mit dem Tier umgehe. Zudem sei er „nie zu Kompromissen bereit“, wie die „RP Online“ den Mann zitiert.

Hündin wartet Verhandlung seelenruhig ab

Doch offenbar wusste „Kira“ zu überzeugen. Dabei schien ihr der Rummel im Gerichtssaal wenig auszumachen. Sie wartete die gesamte Verhandlung seelenruhig auf dem Schoß ihres Herrchens, hatte es sich mit ihren Pfoten auf der Tischkante bequem gemacht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen: Mann aus Haft entlassen – dann macht er einen folgenschweren Fehler

Gelsenkirchen: Mann überfällt Mädchen und spritzt ihr unbekannte Substanz – Polizei sucht diesen Täter

NRW: Mädchen vor 23 Jahren entführt und ermordet – Polizei veröffentlicht neue Theorie zum Fall Claudia Ruf (†11)

-------------------------------------

Sie darf weiter in der Wohnung des Senioren bleiben. Der Richter wies den Vermieter in seinem Urteil darauf hin, dass Hunde in Mietwohnungen erlaubt seien, wenn sie andere Mieter nicht stören würden.

Der Vermieter kündigte daraufhin an, er werde auf anderem Wege versuchen, den Kläger aus seiner Wohnung zu bekommen. In Streit der beiden Männer scheint das letzte Wort also noch nicht gesprochen - doch zumindest die Hündin ist nun erst einmal aus der Schusslinie genommen. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN