Düsseldorf

Düsseldorf: Goldene Luxus-Karre abgeschleppt – jetzt kommt raus: IHM gehört der protzige BMW

In Düsseldorf wurde ein goldener SUV abgeschleppt.
In Düsseldorf wurde ein goldener SUV abgeschleppt.
Foto: dpa

Düsseldorf. Die Polizei in Düsseldorf hat am Sonntag bei bestem Wetter die Tuning-Szene genauer unter die Lupe genommen und Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen. Besonders in den Fokus der Ermittler rückte ein über und über mit Gold überzogener BMW.

„Die auffällige Folie des BMW blendete bei entsprechendem Sonnenlicht deutlich“, teilte die Polizei in Düsseldorf mit, deren ungeteilte Aufmerksamkeit dem gold-chrom folierten Fahrzeug galt. Gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadt kontrollierten sie unter dem Motto „Tuning, aber sicher!“ in der Landeshauptstadt.

Düsseldorf: Polizei zieht Auto aus dem Verkehr - und ist einfach sprachlos

Der BMW X5 wies zudem dunkel lasierte Rückleuchten auf. Auch hatte er eine manipulierte Abgasanlage. Als die Polizei ihn darauf ansprach, reagierte der 30-jährige Fahrer ahnungslos.

Er wisse überhaupt nicht, was an dem Auto verändert worden sei, gab er den Beamten gegenüber an.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen: Müllwagen durchbricht Leitplanke und kippt um – Stau-Chaos auf der A42 und B224!

NRW: „Bio Mensch“ in Innenstand zum Verkauf angeboten – Passanten alarmieren Notruf

• Top-News des Tages:

DSDS-Sieger Alphonso Williams ist tot – schrecklich, was der Familie jetzt droht

Hund: Frau aus NRW will Welpen kaufen – und erlebt eine böse Überraschung

-------------------------------------

Später kam raus: Das Auto gehört zu einem albanischen Musiklabel. Wie die „Bild“ berichtet, war das goldene Fahrzeug schon im Musikvideo des albanischen Gangster-Rap-Superstars Stresi zu sehen.

Insgesamt wurden in sechseinhalb Stunden 38 Fahrzeuge und 70 Insassen überprüft. Fünf Fahrzeuge (vier Autos und eine Harley Davidson) wurden sichergestellt. Sie sollen nun von einem Sachverständigen untersucht werden. Auch soll dieser klären, was genau alles an dem BMW alles aufgemotzt wurde.

Bei der Kontrolle schrieben die Beamten 17 Verwarngelder und 25 Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Zudem wurde noch ein Führerschein sichergestellt. Die Mitarbeiter der Stadt vollstreckten 4160 Euro an Forderungen. (js)

 
 

EURE FAVORITEN