Düsseldorf

Düsseldorf: Gänse sorgen für amüsante Szenen auf der Kö – doch der Hintergrund ist todernst

Auf die Kö in Düsseldorf haben sich am Montag Kanadagänse verirrt – der Hintergrund macht traurig.
Auf die Kö in Düsseldorf haben sich am Montag Kanadagänse verirrt – der Hintergrund macht traurig.
Foto: imago images/Gregor Harasch; Montag DER WESTEN

Düsseldorf. Ungewohnter Anblick auf der Kö in Düsseldorf!

Auf der Königsallee in Düsseldorf sieht man normalerweise Menschen mit Einkaufstüten und glamouröse Schaufenster von Gucci, Louis Vuitton und Co. Doch am Montag tummelten sich dort neben den Shoppingfans auch rund ein Dutzend Gänse, die im Gleichschritt über die Luxusmeile in Düsseldorf watschelten.

Düsseldorf: Gänse amüsieren Kö-Besucher

In Reih' und Glied geordnet schlendert die Gruppe Kanadagänse am Montag über die „Kö“ in Düsseldorf.

Während viele Passanten amüsiert und erstaunt stehen bleiben und die Tiere beobachten, macht ein Düsseldorfer Fotos der ungewöhnlichen Spaziergänger und veröffentlicht sie auf Facebook.

-------------------------

Das ist die Königsallee in Düsseldorf:

  • wird auch „Kö“ genannt
  • ist eine der führenden Luxuseinkaufsstraßen Europas und einen Kilometer lang
  • ist mit 87 Metern die breiteste Straße in Deutschland (von Haus- zu Hausfassade gemessen)
  • wurde 1804 angelegt und 1985 neu gestaltet
  • Geschäfte unter anderen: Gucci, Armani, Louis Vitton, Burberry, Karl Lagerfeld

---------------------------

Neben ironischen Kommentaren („Die halten nicht den Abstand ein und Masken haben die auch nicht an“) gibt es auch Menschen, die den ernsten Hintergrund des Gänsemarsches ansprechen.

+++ Flughafen Düsseldorf: Mann reist aus Türkei ein – was ihn dann erwartet, verändert sein ganzes Leben +++

Düsseldorf: Hat Gänsemarsch diesen ernsten Hintergrund?

So haben sich die Gänse in die Innenstadt verirrt, weil sie auf der Suche nach Nahrung sind. Normalerweise leben die Tiere an fließenden Gewässern und Seen, suchen sich nur aus Futtermangel ein anderes Revier.

Demnach wachse kaum Gras in der Umgebung, die Düssel ist durch die Trockenheit grün und kippt um, vergiftet dadurch viele Tiere. „Die Düssel müsste gereinigt werden, was für die schicke Stadt Düsseldorf wohl zu teuer ist“, schreibt eine Facebook-Nutzerin unter die Bilder.

+++NRW: Familienvater geht mit Tochter zum Spielplatz – dort zeigt sich ein Problem dieser Gesellschaft+++

Die Stadt Düsseldorf wehrt sich gegen die Vorwürfe: „Die Düssel und ihre Zuflüsse im Stadtgebiete werden jährlich an etwa 50 Stellen chemisch und biologisch untersucht und werden nach den von der EU geforderten Bewertungskritierien bewertet“, so ein Sprecher gegenüber DER WESTEN.

Daneben werde das Wasser im Kö-Graben jeden Montag und Freitag von Abfällen gesäubert. Und: „Der Kö-Graben ist eutroph, aber weit von der Gefahr entfernt, umzukippen.“

-----------------------------------------------

Mehr Düsseldorf:

--------------------------------------------------

Abgesehen davon sieht die Stadt Düsseldorf weder das Aufkommen der Gänse in der Innenstadt als Problem („Ausflüge von Gänsefamilien kommen gelegentlich vor“) noch die vorhandene Nahrung: „Dass Gänse zu wenig Nahrung in der Umgebung finden, kann nicht bestätigt werden. Die Tiere sind flugfähig und weichen an den Rhein und ins weitere Umland von Düsseldorf aus. Zur Zeit der Jungtieraufzucht, wenn nicht alle Tiere fliegen können, haben die innerstädtischen Nahrungsressourcen bislang ausgereicht.“

 
 

EURE FAVORITEN