Düsseldorf

Mysteriöser Fund in Düsseldorf: Unglaublich, was sich tatsächlich in den 14 Tonnen befindet!

Foto: Patrick Schüller
  • In Düsseldorf kam es wegen 14 mysteriösen Tonnen zu einem Polizeieinsatz
  • Lange war unklar, um was es sich bei dem Abfall handelt
  • Nun erklärt die Stadt Düsseldorf, was sich hinter dem mysteriösen Fund verbirgt

Düsseldorf.  Auf insgesamt 14 schwarze Tonnen mit vermeintlichen Klinik-Abfällen stieß die Feuerwehr am Samstagabend. Unter der Hammer Eisenbahnbrücke in Düsseldorf standen die Tonnen, die mit einer Gefahrennummer gekennzeichnet waren. Die mysteriösen Tonnen lösten einen Polizeieinsatz aus. Die Feuerwehr glaubte zunächst, dass sich in den Tonnen medizinischer Abfall befindet.

Am Montag klärte sich das Tonnen-Mysterium dann endgültig auf.

Mysteriöser Inhalt der Tonnen: Feuerwehr Düsseldorf geht zunächst von medizinischen Abfällen aus

Das gesamte Wochenende über blieb der Inhalt der 14 Tonnen zunächst unklar. „Sie waren als medizinische Abfälle gekennzeichnet. Da die Tonnen aber weder offen noch beschädigt waren, haben wir sie auch nicht geöffnet“, so ein Feuerwehrsprecher gegenüber DER WESTEN am Sonntagmorgen.

Zunächst zog die Stadt das Umweltamt hinzu, um aufzuklären, was sich in den mysteriösen Tonnen verbirgt. Das Interesse vieler Medien wurde immer größer, da es sich bei medizinischem Abfall schließlich um alles Mögliche handeln konnte. Außerdem waren die Tonnen noch ungeöffnet.

------------------------------------

• Mehr Themen:

ARD-Serie „Babylon Berlin“ dreht in NRW – und DU kannst auch mitspielen!

Airbnb: Deswegen will die SPD in NRW jetzt gegen das Übernachtungsportal vorgehen

• Top-News des Tages:

Dschungelcamp 2019 im Live-Ticker: Mord-Drohung gegen DIESEN IBES-Star

Nie mehr arbeiten: Diese Frau bekommt täglich 900 Euro geschenkt

-------------------------------------

Unglaubliche Wende im Fall der mysteriösen Tonnen

Doch bei näherer Recherche und Untersuchung stellte sich etwas vollkommen anderes heraus.

„Es ist nicht so spektakulär wie zunächst erwartet“, so Stadtsprecher Volker Paulat im Gespräch mit DER WESTEN. Es bestehe auch kein Anlass zur Sorge.

+++Schlimmer Fund: 14 Tonnen mit Klinik-Abfällen einfach unter Düsseldorfer Brücke abgestellt+++

Deutsche Bahn beauftragt Firma mit Entsorgung des Taubendrecks

Die Deutsche Bahn habe am vergangenen Mittwoch und Donnerstag eine Firma beauftragt, die die Eisenbahnbrücke vom Taubendreck befreien sollte. „Die Firma hat die Entsorgung des Taubendrecks am Freitag nicht mehr geschafft und die 14 Tonnen somit erst einmal unter der Brücke gelagert“, erklärt der Sprecher.

Firma holt 14 Tonnen mit Taubendreck am Montag ab

Am Montag habe die Firma die Tonnen jedoch abgeholt, so die Stadt Düsseldorf. Wegen der falschen Kennzeichnung der Tonnen sei man zunächst davon ausgegangen, dass sich medizinischer Abfall in den Tonnen befinde.

Zunächst sei niemand von der Firma wegen des Taubendrecks und der nicht abgeschlossenen Entsorgung benachrichtigt worden, so sei es zum Missverständnis gekommen.

 
 

EURE FAVORITEN