Düsseldorf

Düsseldorf: Frau öffnet nichtsahnend die Tür und sieht ihren blutenden Partner – Polizei steht vor Rätsel

Eine Frau aus Düsseldorf hat nichtsahnend die Haustür geöffnet. Draußen stand ihr verletzter Partner. (symbolbild)
Eine Frau aus Düsseldorf hat nichtsahnend die Haustür geöffnet. Draußen stand ihr verletzter Partner. (symbolbild)
Foto: Imago/Symbolbild

Düsseldorf. Schwere Körperverletzung in Düsseldorf! Eine Frau hat in Düsseldorf-Garath am Mittwochmorgen nichtsahnend die Haustür geöffnet. Vor ihr stand ihr Lebensgefährte (31), blutend mit einer Stichverletzung. Sie rief sofort den Notruf.

Doch was war passiert?

Düsseldorf: Mann steht blutend vor Haustür - Polizei steht vor Rätsel

Noch steht die Polizei in Düsseldorf vor einem Rätsel. „Noch gänzlich unklar ist ein Sachverhalt, der sich heute Vormittag in Garath ereignet hat“, betonen die Beamten in einer Mitteilung.

____________________________

Mehr Themen aus NRW:

Wetter: Neben Glätte und Frost – nun spricht der DWD eine weitere Warnung für NRW aus

Tochter (51) ist fassungslos – „Meine Mutter zockt meinen demenzkranken Vater ab“

Bert Wollersheim schießt gegen Klima-Aktivistin: „Würde mich echt für die junge Lady freuen...“

Dortmund: DIESE Hauptverkehrsader wird jetzt zur Tempo 30-Zone!

____________________________

Dort schildern sie die Aussage des 31-Jährigen. Er habe am S-Bahnhof an der Adam-Stegerwald-Straße in Düsseldorf gestanden, als sich dort zwei Unbekannte von hinten angeschlichen hätten. Dann habe er unvermittelt einen Stich verspürt. Als er dann nach Hause zu seiner Partnerin kam, entdeckte sie die Verletzungen und wählte die Nummer der Polizei.

+++Bahn: Beinamputierter aus Duisburg will Zug-Toilette benutzen – Zugführer mit entsetzlicher Durchsage+++

Polizei hat die Ermittlungen übernommen

„Zu den näheren Umständen der Tat sowie den flüchtigen Verdächtigen liegen derzeit keine genauen Informationen vor“, so die Polizei.

Derzeit wird der 31-Jährige in einer Klinik intensivmedizinisch betreut. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (js)

 
 

EURE FAVORITEN