Düsseldorf Flughafen: Passagiere in Angst – Flugzeug kreist über dem Ruhrgebiet

Die Maschine kreiste über dem Ruhrgebiet, bevor sie endlich in Köln landen konnte.
Die Maschine kreiste über dem Ruhrgebiet, bevor sie endlich in Köln landen konnte.
Foto: flightradar24

Aufatmen bei 160 Passagieren an Bord einer Sunexpress-Maschine auf dem Weg von Heraklion (Griechenland) nach Düsseldorf.

Wie der Express berichtet, sind beim Landeanflug die sogenannten Speedbrakes nicht ausgefahren. Sie dienen dazu, dass das Flugzeug gemeinsam mit der Motorenbremse abgebremst werden kann. Beim ersten Bodenkontakt stellen sie sich normalerweise direkt auf.

------------------------------------

Zahlen und Daten zum Flughafen Düsseldorf:

  • 1927 eröffnet
  • 24.284.745 Passagiere im Jahr 2018
  • Viertgrößter Flughafen in Deutschland (gemessen an Passagieraufkommen)
  • Bei einer Brandkatastrophe 1996 sterben 17 Menschen, 88 werden verletzt

------------------------------------

Flugzeug will nach Düsseldorf und kreist stattdessen über dem Ruhrgebiet

Weiter berichtet der Express, dass der Pilot um den Schaden wusste. Ein längerer Bremsweg und somit Anhalteweg war also unausweichlich. Daher kreiste die Maschine geschlagenen 20 Minuten über das Ruhrgebiet. Weiter berichtet die Zeitung, dass die 160 Menschen an Bord unter Panik und Angst litten.

Am Düsseldorfer Flughafen sind die Landebahnen zu kurz. Daher musste das Sunexpress-Flugzeug nach Köln umgeleitet werden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Düsseldorf: Züge bleiben bei Mega-Hitze stehen +++ Klimaanlage fällt aus +++ Reisende geraten in Panik

Wetter: Brüllende Hitze – am Wochenende wird es erst richtig schlimm

• Top-News des Tages:

Brutale Männergruppe verprügelt Bademeister – jetzt äußert sich sogar OB Kufen

Aida: Kreuzfahrtschiffe begegnen sich – was dann passiert, ist unfassbar

-------------------------------------

Maschine kann in Köln landen

Um kurz vor 20 Uhr landete die Maschine dann sicher auf der 3,8 Kilometer langen Bahn des Kölner Flughafens. Das Flugzeug wird nun untersucht, die Passagiere wurden nach Düsseldorf gebracht. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN