Düsseldorf

Düsseldorf: Heftige Explosion in Mehrfamilienhaus – Feuerwehr birgt Leiche aus der Wohnung

In einer Wohnung an der Erkrather Straße in Düsseldorf hat es eine Explosion gegeben. Eine Person ist gestorben.
In einer Wohnung an der Erkrather Straße in Düsseldorf hat es eine Explosion gegeben. Eine Person ist gestorben.
Foto: Patrick Schüller

Düsseldorf. Eine schreckliche Explosion hat sich in der Nacht auf Mittwoch in Düsseldorf in einem Mehrfamilienhaus ereignet. Auf der Straße vor dem Haus bot sich ein Bild der Verwüstung. Obwohl die Feuerwehr Düsseldorf innerhalb von nur fünf Minuten vor Ort war, konnte eine Person nur noch tot geborgen werden.

Düsseldorf: Schlimmer Wohnungsbrand

Gegen 2:30 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr Düsseldorf ein. Als die Feuerwehrmänner mit ihren Einsatzwagen an der Wohnung in der Erkrather Straße ankamen, bot sich ihnen ein verheerender Anblick. Überall auf der Straße lagen Glassplitter der zerborstenen Fenster, Rauch zog in den dunklen Nachthimmel, eine Gardine hing auf der Oberleitung der Straßenbahn, die vor dem Haus verläuft.

-----------------------------------

• Mehr Themen:

AfD: Als Alice Weidel diesen Satz sagt, lacht der ganze Bundestag

Michael Schumacher: Statement vom Schumi-Management! Fans traurig: „Das hat er nicht verdient“

• Top-News des Tages:

Bäcker aus Berlin soll 25.000 Euro Strafe zahlen: Wegen eines Schreibfehlers

Hurrikan „Dorian“ rast auf Deutschland zu – DAS droht uns schon am heutigen Mittwoch!

-------------------------------------

Scheiben der geparkten Autos platzen wegen der Explosion

Die Wucht der Explosion war so heftig, dass auf der gegenüberliegenden Straßenseite sogar die Scheiben geparkter Autos zu Bruch gingen.

Viele Bewohner hatten sich beim Eintreffen der Feuerwehr bereits auf die Straße vor dem Haus in Sicherheit gebracht. Der laute Knall hatte sie aus ihrem Schlaf hochschrecken lassen.

+++ Düsseldorf: Feuer-Drama in Krankenhaus mit einem Toten und 72 Verletzten – Patienten berichten von schockierenden Erlebnissen +++

Feuerwehr findet Toten in Wohnung

Sie berichteten der Feuerwehr jedoch, dass sich noch jemand im Gebäude befinden muss. Sofort schickte die Feuerwehr einen Einsatztrupp ins Haus. Die Männer konnten schnell den Brand in der Wohnung und im Treppenhaus löschen. Dort fanden sie auch die Wohnungstür, die aus der Wohnung herausgesprengt wurde.

Nach den Löscharbeiten machten die Feuerwehrmänner einen traurigen Fund. In der Wohnung entdecken sie einen bisher nicht identifizierten Toten.

Zwei Bewohner erleiden eine Rauchgasvergiftung

Die anderen Bewohner des Hauses wurden vor Ort in einem Großraum-Krankenwagen betreut. Zwei von ihnen werden mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, darunter auch eine Schwangere.

+++Feuer in Schalke: Wohnhausbrand gelöscht – Kinder unter den Opfern +++ Rettungshubschrauber im Einsatz+++

Hoher Sachschaden: 100.000 Euro – Gebäude unbewohnbar

Die Schäden am Haus sind immens. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Aufgrund von Schäden im Treppenhaus und der Abtrennung des Hauses von der Gasversorgung ist das Gebäude auf unbestimmte Zeit nicht bewohnbar.

Polizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Explosionsursache konnte bisher noch nicht bestimmt werden. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN