Düsseldorf

Düsseldorf: Dutzend Autos brennen am Abend – Polizei steht vor einem Rätsel

Düsseldorf: Die Autos standen beim Eintreffen der Polizei bereits in Flammen.
Düsseldorf: Die Autos standen beim Eintreffen der Polizei bereits in Flammen.
Foto: Patrick Schüller

Düsseldorf. Am Sonntagabend standen mehrere Autos auf einem Autohof in Düsseldorf lichterloh in Flammen. Feuerwehrleute mehrerer Wachen eilten zu dem Brand.

Der Einsatz in Düsseldorf dauerte mehrere Stunden.

Düsseldorf: Feuerwehr bei aufwendigem Einsatz

Gegen 19.45 Uhr riefen Anwohner vom Höherweg den Notruf, um ein Feuer auf einem Autohof in Düsseldorf zu melden. Sofort eilte die Feuerwehr zu dem Brand. Sechs Autos und ein Wohnwagen standen da bereits in Flammen, wie die Polizei mitteilte.

Die Einsatzkräfte mussten also schnell handeln. Denn direkt daneben waren weitere Autos, denen das gleiche Schicksal drohte. Bevor die Feuerwehr jedoch mit den Löscharbeiten beginnen konnte, musste sie sich zunächst einen Zugang zu dem abgezäunten Gelände verschaffen.

Sie schnitt den Zaun an einer Stelle mit einem Bolzenschneider auf. Zeitgleich bereitete sie einen Wasserwerfer über eine Drehleiter, ein Strahl- sowie Schaumrohr durch Atemschutztrupps vor.

------------------------

Mehr News:

NRW: Schreckliche Tragödie in der Nacht – Junger Autofahrer stirbt

Essen: 14-jähriges Mädchen zwei Wochen vermisst – Jetzt ist sie wieder aufgetaucht

Bahn: Unwetter sorgt für Zug-Chaos in NRW – HIER kommt es zu Ausfällen und Verzögerungen!

Karneval in Köln/NRW: Junge Frau erlebt Horror in Hotelzimmer ++ Schock-Momente für „Jecken“ ++ Droht den Rosenmontagszügen das Aus?

------------------------

So gelang es der Feuerwehr, den Brand so weit einzudämmen, dass keine weiteren Autos den Flammen zum Opfer fielen. Ein Tanklöschfahrzeug aus Gerresheim kam zu Hilfe und stellte ausreichend Löschwasser zur Verfügung.

Nach etwa 45 Minuten hatte die Feuerwehr die Flammen schließlich unter Kontrolle und konnte mit den zeitaufwendigen Nachlöscharbeiten beginnen. Auch ein Mitarbeiter des städtischen Umweltamtes begleitete die Löscharbeiten vor Ort.

Sechs Autos und ein Wohnwagen komplett zerstört - Weitere Fahrzeuge beschädigt

Sechs Autos und ein Wohnwagen wurden durch das Feuer komplett zerstört, vier weitere Fahrzeuge beschädigt. Der Sachschaden beträgt rund 400.000 Euro. 23 Einsatzkräfte der Feuerwachen Behrenstraße, Gräulinger Straße, Posener Straße und Quirinstraße waren an dem Einsatz beteiligt. Dieser dauerte rund zweieinhalb Stunden.

Die Brandursache ist bisher noch unklar. Am Montagmorgen (8.40 Uhr) erklärte ein Pressesprecher der Polizei Düsseldorf gegenüber DER WESTEN, dass die Polizei in alle Richtungen ermittele.

 
 

EURE FAVORITEN