Hattingen

Du hast im Dezember Post verschickt, die nie ankam? Vielleicht wurdest du Opfer des Brief-Diebes

Ob die Briefe aus einem Breifkasten verschwanden, kann nicht bestätigt werden.
Ob die Briefe aus einem Breifkasten verschwanden, kann nicht bestätigt werden.
Foto: Volker Speckenwirth / Funke Foto Services
  • Kurz vor Weihnachten verschwanden in Hattingen viele Briefe
  • Nun gibt es immer mehr Anzeigen bei der Polizei
  • Ob der dreiste Dieb aus den eigenen Post-Reihen ist?

Hattingen. Du wohnst in Hattingen und hast vor Weihnachten einen Brief verschickt, der niemals ankam?

Dann kann es sein, dass er von dem geheimen Briefdieb unter den Nagel gerissen wurde.

Anzeigen häufen sich

Letzte Woche waren es laut Polizeisprecherin Sonja Wever nur vier Anzeigen, doch seitdem der mysteriöse Briefschwund an die Öffentlichkeit getragen wurde, wenden sich immer mehr Opfer and die Polizei:

„Die genaue Zahl der Anzeigen können wir noch nicht benennen, da es noch mehr werden - die Auswertung wird noch etwas dauern.“

Briefe aus Briefkästen verschwunden

Bis jetzt ist nur eins klar: Es sind von Anfang Dezember bis Weihnachten in Hattingen Briefe verschwunden, die in Briefkästen geworfen wurden.

Dass es sich aber nur um einen bestimmten Briefkasten handle, konnte Postsprecher Dieter Pietruck jedoch gegenüber DER WESTEN nicht bestätigen:

„Die Konzernsicherheit in Essen arbeitet dicht mit der Polizei zusammen und wertet alle Informationen aus.“

Lange Ermittlungskette

Pietruck kann auch die Gerüchte nicht bestätigen, dass ein bestimmter Briefkasten aufgebrochen wurde: „Es ist schwierig, einen unversicherten Briefverlust zu ermitteln, da man den Weg nicht so einfach nachverfolgen kann.“

Auch kann weder die Polizei noch die Post bisher sagen, ob es sich um einen externen oder internen Diebstahl handelt. Erst einmal müssen die einzelnen Briefverluste in Relation zueinander gesetzt werden.

Wilde Diskussionen

Theorien über einen Briefkasten-Aufbruch oder Briefträger-Langfinger werden auf jeden Fall wild diskutiert.

Egal wie - für die Opfer ist es einfach nur ärgerlich. Ob es nun das Geld für die Enkel war oder Rechnungen für Kunden: Da normale Briefe nicht versichert sind, ist die Haftung ausgeschlossen.

Auch interessant:

Polizei sucht diesen Mann. Er soll eine junge Frau im Duisburger Bordellviertel überfallen haben

Wegen Glatteisgefahr - diese Revier-Zoos bleiben am Sonntag geschlossen

Maskiertes Duo überfällt Duisburger Bäckerei mit Messer und flieht danach im Minivan

EURE FAVORITEN