DSDS-Kandidat ein brutaler Hooligan: Er prügelte einen Mann nach Fußballspiel bewusstlos

Der Ex-DSDS-Kandidat Mike M. soll nach einem Fußballspiel des 1.FC Köln gegen VfL Bochum einen anderen Fan bewusstlos geprügelt haben – er muss sich wegen versuchtem Totschlags vor Gericht verantworten.
Der Ex-DSDS-Kandidat Mike M. soll nach einem Fußballspiel des 1.FC Köln gegen VfL Bochum einen anderen Fan bewusstlos geprügelt haben – er muss sich wegen versuchtem Totschlags vor Gericht verantworten.
Foto: imago sportfotodienst gmbh / dpa; Montage DER WESTEN

Er war einmal DSDS-Kandidat, wollte Karriere machen – doch jetzt muss sich Mike M. wegen einer Prügelei nach einem Fußballspiel in Köln vor Gericht verantworten. Der ehemalige DSDS-Kandidat ist wegen versuchtem Totschlags angeklagt.

DSDS-Kandidat trat Fußballfan auf den Kopf

Die schreckliche Tat ereignete sich bereits im Dezember 2018, als Mike M. nach einem Spiel zwischen dem 1.FC Köln und dem VfL Bochum das Stadion verließ.

Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung hat der Ex-DSDS-Kandidat (8. Staffel 2011, Gewinner: Pietro Lombardi) einen Mann mit zwei Faustschlägen zu Boden gestreckt und dann weiter auf ihn eingeprügelt.

Schließlich soll er laut Anklage mit einem sogenannten „Stampftritt“ mit Tötungsvorsatz auf den Kopf seines Opfers eingetreten haben. Der Mann erlitt daraufhin eine Gehirnerschütterung, wäre fast an seiner Zunge erstickt.

-----------------------------------------------------------------------

Das ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • das bevölkerungsreichste Bundesland mit 17.947.221 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • Landeshauptstadt: Düsseldorf
  • größte Stadt: Köln
  • seit 1949 ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • Ministerpräsident ist Armin Laschet (CDU), Regierungsparteien sind CDU und FDP

----------------------------------------------------------------------

Vor dem Kölner Landgericht gibt Mike M. die Tat zwar zu, bestreitet aber eine Tötungsabsicht. „Ich wollte einfach, dass er da liegen bleibt und mir nichts tun kann. Ich wollte ihm nicht gezielt auf den Kopf treten“, zitiert „Bild“ den FC-Fan.

+++ NRW-Kommunalwahl im Ticker: Neue Hammer-Umfragen zeigen klaren Trend +++

Überwachungskamera hat Angriff gefilmt

Eine Überwachungskamera im Kölner Stadion hat den Angriff festgehalten. Dort ist zu sehen, wie Mike M. zunächst noch von einer anderen Person zurück gehalten wird.

Doch er schiebt ihn zur Seite, läuft zu dem am Boden liegenden Opfer – und tritt zu. Warum er sich von dem offensichtlich verletzten Mann bedroht fühlte, kann der ehemalige DSDS-Kandidat nicht erklären.

----------------------

Mehr News:

---------------------------

„Ich habe mich definitiv für das Falsche entschieden. Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht daran denke. Ich bin ein guter Mensch, ich möchte mich dafür entschuldigen“, beteuert er laut „Bild“ vor dem Richter.

Für den Prozess sind insgesamt neun Verhandlungstage angesetzt, ein Urteil ist für Ende Oktober vorgesehen. (kv)

 
 

EURE FAVORITEN