Dortmund

Diese CD aus der Dortmunder Nordstadt zeigt dir elf Wege, die Stadt zu überleben

Bernd Stähler, Inhaber des Gitarrenladens Rockaway Beat in Dortmund (Nordstadt, Gneisenaustraße)
Bernd Stähler, Inhaber des Gitarrenladens Rockaway Beat in Dortmund (Nordstadt, Gneisenaustraße)
Foto: Peter Sieben
  • Im „Rockaway Beat“ haben Musiker aus der Dortmunder Nordstadt ein Album aufgenommen
  • Entstanden ist ein Werk voll roher und echter Revier-Musik

Dortmund. Vielleicht hast du das mal erlebt: Da gehst du durch irgendeine Straße in einer Gegend, die du nicht so gut kennst.

Und dann kommst du an einem Schaufenster vorbei und denkst: Das sieht ja cool aus. Da geh ich mal rein.

Und drinnen merkst du dann: Wow, genau DIESEN Laden hab ich immer gesucht, ohne es zu wissen.

Alte japanische Gitarren an den Wänden

Das „Rockaway Beat“ ist so ein Laden.

Alte japanische Gitarren hängen an den Wänden, eine noch viel ältere kleine Orgel steht in der Ecke. Und hinter der Theke steht Bernd Stähler. Ihm gehört der Gitarrenladen, der mehr ist als das.

Ein Treffpunkt für den Nordstadt-Kiez

Das „Rockaway Beat“ ist ein fester Treffpunkt für Leute, die hier im Kiez der Dortmunder Nordstadt leben. Hier wird philosophiert über Jimi Hendrix und den Nordmarkt, über Götter und Welten.

Und mit eben diesen Leuten hat Stähler, der selbst Gitarrist ist, eine Platte aufgenommen. „Ein paar Musiker aus dem Viertel haben immer wieder gesagt: Wenn ich wollte, hätte ich ja längst mal ne Platte aufnehmen können. Da hab ich gesagt: Redet nicht, macht doch“, erzählt Bernd Stähler.

An zwei Tagen im Juni sind elf Lieder entstanden. Live aufgenommen im „Rockaway Beat“. „The Rockaway-way“ heißt die Platte; Untertitel: „Eleven ways to survive the city“.

Gehörige Portion Gänsehaut

Das Werk ist roh, es ist Rock 'N' Roll, es ist Punk und Folk-Ballade: Elf Wege, die Stadt zu überleben.

Und wenn Rocco Wiersch sein „Frozen in luxuriance“ anstimmt, das so klingt wie das verlorengegangene Stück aus dem Nirvana-unplugged-Album, dann gibt es auch noch eine gehörige Portion Gänsehaut obendrauf.

Das ist vielleicht die CD, die du immer gesucht hast, ohne es zu wissen.

Für 11,90 Euro kannst du sie übrigens kaufen: Dazu gibt es noch eine DVD inklusive Making-of. Der Erlös wird komplett in weitere Projekte in der Nordstadt fließen, mehr Infos findest du hier.

Außerdem spannend:

Krasser Drogenfund: Niederländer versteckt 21 Kilo Opium im Reserverad

Mädchen (16) aus Sachsen-Anhalt seit Samstag vermisst: Hast du Yasmin gesehen?

 
 

EURE FAVORITEN