Demos gegen Atommüll in NRW

Jülich..  Atomkraftgegner haben gegen drohende Atommülltransporte durch Nordrhein-Westfalen demonstriert. Zur Abschlusskundgebung auf dem Jülicher Schlossplatz versammelten sich rund 70 Teilnehmer, wie die Veranstalter vom Bündnis gegen Castor-Transporte in Ahaus und Jülich mitteilten.

Das Bündnis aus Anti-Atomkraft-Initiativen hatte zur „symbolischen Inspektion der Castor-Transportstrecke“ entlang der Städte Dorsten, Gladbeck, Bottrop, Oberhausen, Essen, Moers, Duisburg, Krefeld, Düsseldorf, Neuss und Mönchengladbach aufgerufen.

Im Zentrum der Kritik der zehn Anti-Atom-Initiativen steht die ungeklärte Situation im Umgang mit 152 Castoren, die insgesamt rund 290 000 Brennelemente-Kugeln aus dem 1988 stillgelegten Atomversuchsreaktor (AVR) Jülich enthalten.

Derzeit werden die Castoren auf dem Gelände des Jülicher Forschungszentrums aufbewahrt, wo sie allerdings wegen mangelnder Erdbebensicherheit nicht mehr lange gelagert werden dürfen. Die Bundesregierung erwägt nun die Ausfuhr der 152 Castor-Behälter in die USA.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen