Herne

Cranger Weihnachtszauber 2019: Anwohnern platzt der Kragen – wegen dieser Aktionen

Das Parken sorgt für Anwohner beim Cranger Weihnachtszauber 2019 für Wut. Viele Parken in den Wohngebieten ringsherum.
Das Parken sorgt für Anwohner beim Cranger Weihnachtszauber 2019 für Wut. Viele Parken in den Wohngebieten ringsherum.
Foto: www.blossey.eu, Rainer Raffalski / FUNKE Foto Services

Herne. Nicht nur Menschen in Herne lieben den Cranger Weihnachtszauber 2019. Auch Externe kommen gerne zum alljährlichen Winterevent – ganz zum Frust der Menschen aus Herne.

Denn: Viele Anreisende parken einfach mitten im Wohngebiet rund um den Cranger Weihnachtszauber 2019. Die Anwohner kochen vor Wut, wie die WAZ berichtet.

„Das Parken ist aber immer schlimmer geworden“, klagt einer der Einwohner gegenüber der Zeitung. Viele Autofahrer wollen sich den Weg auf den offiziellen Parkplatz in Crange sparen und die fünf Euro Parkgebühr dort.

Cranger Weihnachtszauber 2019: Wut über Fremdparker – Stadt und Veranstalter reden sich raus

„Am Wochenende ist das noch viel schlimmer“, sagt der Anwohner der WAZ.

Er habe das Gefühl, dass sich Veranstalter und Stadt gegenseitig die Verantwortung für das Park-Chaos in Crange zuschieben.

-----------------------------------------

Mehr Themen:

Cranger Weihnachtszauber: Vater verprügelt Geisterbahn-Mitarbeiter (25) – aus diesem unglaublichen Grund

Geisterbahn-Prügelei auf Cranger Weihnachtszauber: Jetzt meldet sich der Betreiber – mit einer ganz neuen Version der Geschichte

Herne: Attraktion sorgt für großen Ärger beim Cranger Weihnachtszauber 2019

-----------------------------------------

Der Veranstalter weist alle Schuld von sich. Mit einem Parkleitsystem werden die Anreisenden zu den Parkplätzen geführt. „Bis auf das erste Wochenende funktioniert das auch super“, sagt Dominik Hertrich, Sprecher des Cranger Weihnachtszaubers.

++ Was ist im Ruhrgebiet los? Immer informiert mit dem neuen täglichen Newsletter der WAZ! HIER abonnieren ++

Wie die Stadt auf die Kritik der Anwohner reagiert, kannst du HIER bei der WAZ nachlesen. (jg)

 
 

EURE FAVORITEN