Cranger Kirmes: Beliebtes Event fällt aus – Grund ist ernst

Movie Park, Phantasialand und Co: Das sind die beliebtesten Freizeitparks

Movie Park, Phantasialand und Co: Das sind die beliebtesten Freizeitparks

Ob für Adrenalin-Junkies oder den Familienausflug: Freizeitparks sind ein angesagtes Ziel.

Beschreibung anzeigen

Das sind keine guten Nachrichten für einige potentielle Besucher der Cranger Kirmes in Herne!

Das Gute: Nach zwei Jahren soll die große Kirmes erstmals endlich wieder stattfinden. Doch jetzt das: Eine Besuchergruppe wird auch in diesem Jahr in die Röhre schauen – denn ein beliebtes und bewährtes Event der Cranger Kirmes fällt aus.

Cranger Kirmes streicht Event für SIE – das ist der Grund

Wie Anfang der Woche bekannt wurde, muss die Cranger Kirmes in diesem Jahr auf ein besonderes Event verzichten.

Vom 4. bis 14. August findet der Trubel in Herne in diesem Jahr statt, doch eine Tradition am zweiten Kirmesdonnerstag (11. August) leidet noch immer unter der Corona-Pandemie: der Seniorennachmittag der Verkehrswacht Wanne-Eickel. Rund 800 Gäste kamen sonst in der Festhalle auf Crange zum geselligen Kaffee trinken mit Musik und Spielen zusammen.

Laut der Verkehrswacht Wanne-Eickel sind die Hauptgründe für die Absage „der Schutz vulnerabler Gruppen und die erschwerte Organisation angesichts der Corona-Pandemie.“

Cranger Kirmes: Event-Absage sorgt für Wirbel – „Frechheit“

Der Seniorennachmittag erfordere demnach eine vergleichweise lange Vorbereitungszeit, weil die Seniorengruppen im Vorfeld bei Zusammenkünften angesprochen werden – diese kleineren Treffen waren aber lange Zeit nicht möglich. Somit fehlte die Planungssicherheit.

„Wir bitten um Verständnis für die Absage. Sobald wir wieder eine Möglichkeit für den beliebten Seniorennachmittag sehen, sind wir gerne wieder mit dabei“, heißt es seitens der Verkehrswacht Wanne-Eickel über Facebook.

-------------

Mehr News aus NRW:

------------

Cranger Kirmes: Einige Fans stinksauer

Einige Facebook-Nutzer halten diese Entscheidung jedoch für einen fatalen Fehler. „Ich finde es eine Frechheit, die älteren Leute wieder auszuschließen von dieser Geselligkeit“, schreibt eine Frau.

Ein Mann findet: „Schlechte Entscheidung. Viele Senioren mussten jetzt über 2 Jahre in sozialer Isolation leben und auf vieles verzichten.“ (kv)