Düsseldorf

„Cowboy“ bricht in zugefrorenen Teich ein und wird gerettet – doch im Rettungswagen macht er eine schockierende Aussage

In Düsseldorf ist ein junger Mann durch die dünne Eisschicht eines Weihers gebrochen.
In Düsseldorf ist ein junger Mann durch die dünne Eisschicht eines Weihers gebrochen.
Foto: Patrick Schüller

Düsseldorf. Nächtlicher Einsatz für die Düsseldorfer Feuerwehr: In der Nacht auf Freitag meldeten Zeugen, dass ein junger Mann an einem Weiher in der Haifastraße (Oberbilk) durch die dünne Eisschicht gebrochen war.

Als die Feuerwehr wenige Minuten später eintraf, hatte der Karnevalist, er war als Cowboy verkleidet, sich selbst aus dem Wasser befreit. Der schwer unterkühlte Mann wurde noch vor Ort versorgt und von einem Notarzt ins Krankenhaus gebracht.

Feuerwehr Düsseldorf sucht mit Tauchern

Doch während er im Rettungswagen behandelt wurde, enthüllte er, dass wohl noch ein weiterer Mann im Teich eingebrochen war. Die Feuerwehr schickte direkt Taucher mit einem speziellen Eisretter zur Einbruchstellte des Cowboys. Gleichzeitig suchten Feuerwehrmänner das Gewässer vom Land aus ab.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Dortmunder (21) gerät an Altweiber unter Straßenbahn in Köln und verletzt sich schwer

Mann (20) stürzt bei Altweiber-Feier kopfüber in die Düssel - Lebensgefahr

• Top-News des Tages:

So rechnet Sigmar Gabriel mit der SPD-Führung ab

Ein Arzt erklärt, was sich sterbende Kinder wirklich wünschen – und was du daraus lernen kannst

-------------------------------------

Doch die Suche brachte keinen Durchbruch, auch nach anderthalb Stunden konnten die Retter keinen weiteren Menschen entdecken. Offenbar hatte der eingebrochene Mann sich geirrt.

Warnung vor dünnen Eisschichten

Warum er offenbar eine falsche Angabe machte, ist derzeit unklar. Die Feuerwehr warnt im Zuge dieses Zwischenfalls aber noch einmal davor, die dünnen Eisschichten der Düsseldorfer Gewässer zu betreten.

„Die Feuerwehr appelliert, dass wie hier in diesem Fall beschrieben, dass Betreten der Eisflächen lebensgefährlich ist und auch schon wenige Augenblicke im Wasser ausreichen, schwere Unterkühlungen bis hin zum Tode zu erleiden“, so die Düsseldorfer Feuerwehr in einer Mitteilung. Am selben Abend stürzte ein Mann kopfüber in die Düssel. Er verletzte sich lebensgefährlich. (fel)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen