Coronavirus in NRW: DIESE Lockerungen gelten ab heute NUR in Nordrhein-Westfalen

Joggen, Oberflächen, Masken: Alles über Ansteckungsgefahren

Nach wie vor sind viele Menschen verunsichert über mögliche Ansteckungsgefahren mit dem Coronavirus im Alltag. Kann ich mich beim Vorbei-Joggen anstecken? Wie ist das mit Oberflächen? Und was bringen Masken? Die wichtigsten Antworten für Sie im Video!

Beschreibung anzeigen

Ikea, Roller, BabyOne: Das sind alles Läden, die trotz Coronavirus in NRW ab Montag wieder öffnen dürfen – und zwar nur hier.

Obwohl das Coronavirus in NRW noch immer schlimmer grassiert, als in den meisten anderen Bundesländern, hat die Landesregierung um Ministerpräsident Armin Laschet weiteren Geschäften erlaubt, ab Montag wieder zu öffnen.

Coronavirus: NRW wagt Vorstoß und öffnet auch Möbelhäuser

Die Bundesregierung hat gesprochen: Ab Montag werden die strengen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus erstmals etwas gelockert. Doch NRW geht einen eigenen Weg – und ergreift Maßnahmen, die im Rest von Deutschland nicht gelten.

Auch Möbelhäuser und Babymärkte dürfen, wie Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann bestätigte, ihre Pforten wieder öffnen. „Es ist ganz eindeutig so, dass wir in Nordrhein-Westfalen in der Frage der Einrichtungshäuser entschieden haben, dass wir sie aufmachen“, so Laumann nach der Kabinettssitzung am Donnerstag.

>> Coronavirus in NRW: Alle aktuellen News und Zahlen im Liveblog

Diese Geschäfte dürfen ab Montag in NRW wieder öffnen:

  • Läden mit weniger als 800 Quadratmetern Verkaufsfläche
  • Autohäuser und Fahrradhändler
  • Buchhandlungen
  • Möbelhäuser (zum Beispiel Ikea, XXXLutz, Höffner, Roller, Porta Möbel, Dänisches Bettenlager…)
  • Babymärkte (zum Beispiel BabyOne, Babymarkt, Alvo, Babyprofi…)

NRW füllt Shoppingcenter wieder mit Leben

So werden auch die Shoppingcenter in NRW ab Montag wieder mit Leben gefüllt. Auch wenn die Verordnung der Stadt Essen und die Entscheidungen der Ladenbesitzer noch ausstehen, geht man beim Limbecker Platz in Essen davon aus, dass am Montag die allermeisten Geschäfte wieder öffnen, wie Sprecherin Alexandra Wagner gegenüber DER WESTEN erklärt.

Gleiches dürfte auch für das Forum Duisburg, das Centro Oberhausen und die vielen anderen NRW-Malls gelten.

-----------------

Alles, was du zum Coronavirus wissen musst:

-----------------

Diese Läden haben weiterhin geöffnet:

  • Supermärkte
  • Großhandel
  • Drogerien
  • Apotheken
  • Baumärkte
  • Abhol- und Lieferdienste
  • Tankstellen
  • Poststellen
  • Banken
  • Blumenläden
  • Waschsalons, Wäschereien

+++ Corona hält die Welt in Atem – alle Entwicklungen in Deutschland und weltweit hier im Newsblog +++

Diese Läden bleiben weiterhin geschlossen:

  • Geschäfte mit mehr als 800 Quadratmetern Verkaufsfläche
  • Restaurants, Bars und Kneipen
  • Friseure (Öffnung ab 4. Mai möglich)

+++Coronavirus: Forscher mit Schock-Prognose – Kontaktverbot bis 2022?+++

Öffnen Friseure in Coronakrise bald wieder?

Bei den Friseur-Läden gibt es noch keine genaue Einigung. Von den Lockerungen ab 20. Mai sind sie jedenfalls nicht betroffen. Es könnte sein, dass sie ab dem 4. Mai wieder öffnen dürfen. Das wird aber erst in den kommenden Wochen entschieden.

Keine Großveranstaltungen bis 31. August

Klar ist schon jetzt: Alle Großveranstaltungen in diesem Sommer fallen aus. Durch den Beschluss von Bund und Ländern sind Konzerte, Fußballspiele mit Publikum und alle anderen Events mit hohen Zuschauerzahlen vorerst bis 31. August verboten.

 
 

EURE FAVORITEN