Corona bei NRW-Wahl 2022: Welche Regeln musst du im Wahllokal beachten?

So viel verdient ein Landtagsabgeordneter und der Ministerpräsident

So viel verdient ein Landtagsabgeordneter und der Ministerpräsident

Wieviel Geld bekommen unsere Volksvertreter im Landtag in Düsseldorf?

Beschreibung anzeigen

Corona hat das Geschehen vor der NRW-Wahl 2022 maßgeblich beeinflusst. Die Pandemie hat das öffentliche Leben in den vergangenen Jahren bestimmt.

Bei der Bundestagswahl 2021 galten strenge Corona-Regeln. Wie ist nun die Situation bei der NRW-Wahl am Sonntag (15. Mai)?

Corona bei der NRW-Wahl: Das musst du wissen

Bei der Bundestagswahl im vergangenen Herbst mussten die Wahlhelfer in den Wahllokalen ein strenges Hygienekonzept umsetzen. Dabei galt unter anderem die Maskenpflicht.

Vor der NRW-Wahl wurde die bis zum 27. Mai geltende Corona-Schutzverordnung deutlich entschärft. Wie auch im Supermarkt musst du deshalb auch im Wahllokal nicht zwingend eine Maske tragen.

Doch der Landeswahlleiter hat eine dringende Bitte.

Große Corona-Bitte vor NRW-Wahl

Weil die 7-Tage-Inzidenz am Tag vor der Landtagswahl in NRW noch bei 440,5 lag, wirbt Wolfgang Schellen für das freiwillige Maskentragen.

„Da die Urnenwahl nur wenige Minuten dauert, bleibt die Unbequemlichkeit gering“, so der Landeswahlleiter.

+++ News-Blog zur NRW-Wahl 2022 +++

Wegen Corona: Stift bei NRW-Wahl nicht vergessen

In Absprache mit den Gesundheitsbehörden können in den Wahllokalen bewährte Hygieneschutzmaßnahmen umgesetzt werden.

Dazu zählen etwa:

  • ein regulierter Zugang bei stärkerem Andrang
  • markierte Laufwege, um Mindestabstände einzuhalten
  • transparente Trennwände zwischen Wahlvorstand und Wahlberechtigten
  • regelmäßiges Lüften des Wahlraumes
  • Desinfizieren häufig kontaktierter Oberflächen

Um sich effektiv vor Kontakt mit dem Coronavirus zu schützen, sollte möglichst jeder seinen eigenen Kugelschreiber zum Ausfüllen des Wahlzettels mitbringen.

----------------------------

Mehr zur NRW-Wahl 2022:

----------------------------

Wolfgang Schellen appelliert an alle Beteiligten: „Bitte haben Sie Verständnis, dass der Infektionsschutz auch bei dieser Wahl noch eine Rolle spielt. Niemand sollte sich dadurch vom Gang ins Wahllokal abhalten lassen!“