Schießerei vor Club in Bad Oeynhausen: Spezialeinheit stürmt Häuser von Verdächtigen – und findet DAS

Das SEK stürmte das Haus eines Verdächtigen. (Symbolbild)
Das SEK stürmte das Haus eines Verdächtigen. (Symbolbild)
Foto: dpa/Symbolbild

Bad Oeynhausen. Sie benahmen sich im Club daneben, flogen raus – und drehten durch. Nach einem Verweis aus der Diskothek „Mondo“ in Bad Oeynhausen griffen zwei Männer mit 16 Mann Verstärkung die Club-Türsteher mit Pistolen und Schlagwaffen an.

Nach der brutalen Tat in der Nacht zu Sonntag verhaftete die Polizei Bielefeld am frühen Freitagmorgen elf Tatverdächtige. Mit Spezialeinheiten stürmten sie zwei Wohnhäuser, überwältigten die Männer und fesselten sie.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Duisburg: Mann rammt Kontrolleur Messer in den Oberschenkel

Wilde Verfolgungsfahrt durch Essen: Autobesitzerin (35) verlieh ihren Opel an den Raser – und ahnte nichts!

• Top-News des Tages:

Massenpanik in Jugendherberge nach Nachtwanderung: Weil die Kinder DAS gesehen haben wollen

Gruppenvergewaltigungen im Ruhrgebiet: Angeklagte erzählen von Paralleljustiz: „Sinti-Strafe ist schlimmer als das hier“

-------------------------------------

Beim Rundgang durch die Wohnung machte eine der Kräfte der Spezialeinheit eine krasse Entdeckung: Einer der Verdächtigen (38) hatte auf seinem Nachttisch eine scharfe Schusswaffe liegen – griff- und einsatzbereit.

Schüsse vor Club „Mondo“ in Bad Oeynhausen: Zahlreiche Waffen gefunden

Eine weitere scharfe Pistole, eine Schreckschusswaffe, mehrere Messer, Baseballschläger, Totschläger und Schlagringe wurden ebenfalls sichergestellt.

Unter den elf verhafteten Männern befanden sich zwei mit Haftbefehl gesuchte Personen. Neben dem 38-Jährigen mit der Pistole auch ein 26-Jähriger. Beide kommen aus Bad Oeynhausen.

+++ Wilde Schießerei vor Club in Bad Oeynhausen: Video zeigt skrupellosen Überfall von 18 Angreifern auf Türsteher +++

„Mein oberstes Ziel bestand darin, Gefahrenmomente insbesondere für unbeteiligte Personen auszuschließen. Das Auffinden einer einsatzbereiten Pistole neben dem Bett verdeutlicht die Gefährlichkeit für alle beteiligten Personen“, so Einsatzleiter Bernd Flake.

„Durch die umfangreichen Ermittlungen der Mordkommission, die unter Hochdruck gearbeitet hat, haben wir heute erfolgreich Festnahmen durchführen können und sind jetzt in der Lage, um mit unseren Anschlussermittlungen zu beginnen.“

 
 

EURE FAVORITEN