Recklinghausen

Clan-Kriminalität: Mehrere Razzien gegen Shisha-Bars im Ruhrgebiet – doch die waren vorbereitet

Bilder der Razzia gegen Clan-Kriminalität in Recklinghausen, Herten und Marl am Dienstag.
Bilder der Razzia gegen Clan-Kriminalität in Recklinghausen, Herten und Marl am Dienstag.
Foto: Polizei Recklinghausen

Recklinghausen. Wieder Einsätze gegen Clan-Kriminalität im Ruhrgebiet: Am Dienstagabend kontrollierten die Behörden zwölf Gebäude in Recklinghausen, Herten und Marl.

In allen Läden wurden Polizei und Ordnungskräfte fündig: Die Shisha-Bars, Sportsbars und Cafés, die als Rückzugsorte für kriminelle Mitglieder von Familienclans gelten, wurden größtenteils mit unversteuertem Shisha-Tabak erwischt.

Aber auch Anzeigen wegen Verstößen gegen gaststättenrechtliche Bestimmungen, Steuervergehen, Nichtraucherschutz-Verstöße und Verkehrsverstöße wurden geschrieben.

Clan-Kriminalität im Ruhrgebiet: Mehrere Razzien gegen Shisha-Bars

Offenbar waren die Betreiber jedoch teilweise auf die Kontrollen vorbereitet. In mehreren Bars waren die unversteuerten Shisha-Dosen versteckt worden – in Nebenräumen, Kellern oder sogar in Autos vor den Lokalen.

Gebracht hat es jedoch wenig: Insgesamt wurden 158 Tabakdosen gefunden und sichergestellt, zudem auch zwei Autos, die „nicht verkehrssicher beziehungsweise zu laut“ waren.

------------------------------------

• Mehr Nachrichten aus der Region:

Rewe: Mann kauft in Oberhausen einen Blumenstrauß – am nächsten Tag folgt eine eklige Überraschung

BVB: Thorgan Hazard will im Sommer nach Dortmund – Gladbach-Manager Eberl redet Klartext

• Top-News des Tages:

Rebecca Reusch: Polizei mit erschreckendem Geständnis

Duisburgerin sucht jahrelang nach ihrem Vater – als sie erfährt, wer es ist, sind alle schockiert

-------------------------------------

91 Personen wurden durch die Behörden kontrolliert, zwölf Straf- und 16 Ordnungswidrigkeitsanzeigen geschrieben. Zudem nahmen die Polizisten vier Spielautomaten mit. Eine Shisha-Bar in Marl musste geschlossen werden, da dort die Kohlenmonoxid-Belastung zu hoch war.

+++ Kriminelle Clans: „Seit über 20 Jahren die Augen verschlossen“ – Kriminalbeamten fordern jetzt diese harten Maßnahmen +++

Streit vor Café drohte zu eskalieren – erneuter Polizei-Einsatz

Zu einem der zwölf Einsatzorte musste die Polizei kurze Zeit später noch einmal zurückkehren. Nach der Kontrolle gab es vor einer Bar in Marl einen Streit zwischen Besuchern und Anwohnern.

Damit die Beleidigungen, die sich zugeworfen wurden, nicht in einer Eskalation der Auseinandersetzung enden, gingen die Beamten dazwischen. (dso)

 
 

EURE FAVORITEN