Veröffentlicht inRegion

Brand in Saunaclub in NRW: Polizei sucht jetzt DIESE drei Männer – sie könnten den entscheidenden Hinweis liefern

nrw.jpg
Nach einem tödlichen Brand in Hamminkeln sucht die Polizei weiterhin nach Zeugen. Foto: dpa

Hamminkeln. 

Bei einem Feuer in einem Saunaclub in Hamminkeln (NRW) ist Mitte Juli ein 64-jähriger Gast aus den Niederlanden ums Leben gekommen. Wenige Tage später stand fest: Ein Brandstifter hat den tödlichen Brand in der Nacht zum 14. Juli in dem Saunaclub am Niederrhein gelegt.

Bereits am 17. Juli konnten die Ermittler in NRW einen Tatverdächtigen festnehmen. Videoaufnahmen einer Überwachungskamera und die Aussage eines Taxifahrers haben den 42 Jahre alten Mann aus dem Kreis Wese laut Polizei belastet. Doch die Polizei sucht nun weitere Zeugen.

Um genau zu sein: Drei Männer die sich in der Nacht vor dem Saunaclub aufgehalten haben sollen.

Hamminkeln/NRW: Mann stirbt bei Feuer – Polizei sucht drei Männer

Auf dem Videomaterial einer Überwachungskamera ist zu sehen, wie sich der mutmaßliche Brandstifter vor dem Club den Männern wenige Minuten vor seiner Tat unterhält. In direkter Nähe zum Eingang ging er auf sie zu und fragte nach einer Zigarette und einem Feuerzeug.

Die drei Männer unterhielten sich den Aufnahmen nach noch etwa fünf Minuten mit dem 42-Jährigen, bevor sie gegen 0:45 Uhr wieder in einen schwarzen Mercedes stiegen und in Richtung der Hauptstraße davonfuhren.

Die Ermittler suchen nach diesem Trio. Sie bitten diese drei Zeugen, sich unter der Rufnummer 0203-2800 bei der Polizei zu melden.
————————————–

Mehr News aus Essen:

Essen: Lkw brennt komplett aus – langer Stau auf A40

Essen: Schlimmer Badeunfall in Steele – junger Mann (19) geht in der Ruhr unter und muss reanimiert werden

Top-Themen des Tages:

Berlin: Mann raubt Frau aus und verprügelt sie – kurz darauf ringt er mit dem Tod

Hund: Frau kuschelt mit ihrem Welpen – danach verliert sie Arme und Beine

————————————–

Das Feuer war gegen 1.16 Uhr ausgebrochen. Bei der Suche in dem Gebäude fand die Feuerwehr schließlich den leblosen 64-Jährigen. Retter versuchten noch ihn zu reanimieren.

Schockiert haben derweil drei Männer vor dem Saunaclub. Während der Löscharbeiten nahmen sie einen Wasserschlauch der Feuerwehr und spritzen sich damit ab. Sie wurden in Polizeigewahrsam genommen. (jg)