Mann vermutet Einbrecher in seinem Keller – doch mit dieser Überraschung hätten die Beamten nicht gerechnet

Die Polizei wurde zu einem mutmaßlichen Einbruch gerufen.
Die Polizei wurde zu einem mutmaßlichen Einbruch gerufen.
Foto: dpa

Bornheim. In Bornheim rückten die Beamten zu einem vermeintlichen Einbruch aus – doch kurz darauf setzten die Polizisten den Rabauken wieder auf freien Fuß.

Ein alleinlebender Mann hatte zuvor den Notruf gewählt, weil er verdächtige Geräusche aus seinem Keller wahrgenommen hatte. Die Beamten gingen dem Hinweise des Mannes sofort nach und konnten den Einbrecher daraufhin auch schnell ausfindig machen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Horror-Crash im Sauerland: Betrunkener Audi-Fahrer will überholen und tötet eine Frau

Movie Park warnt vor fieser Masche zur Ferienzeit

• Top-News des Tages:

Kleve: Mann (20) verschwindet mit jaulendem Hund und Messer im Wald – und tut dem Tier Grausames an

Polizisten stoppen E-Klasse – als sie den Mercedes-Stern sehen, erleben sie eine Überraschung

-------------------------------------

Es handelte sich um ein zutrauliches Eichhörnchen, das im Keller zuvor Radau gemacht hatte.

Die Beamten sammelten den kleinen Störenfried daraufhin ein, tauften ihn auf den Namen David Haselnuss und entließen ihn in die Freiheit des heimatlichen Gartens.

 
 

EURE FAVORITEN