Oberhausen

Ungewöhnlich viele Bomben-Funde an einem Tag – in diesen Ruhrgebiets-Städten muss evakuiert werden

Am Mittwoch wurden gleich mehrere Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. (Symbolbild)
Am Mittwoch wurden gleich mehrere Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. (Symbolbild)
Foto: dpa
  • Am Mittwoch wurden im Ruhrgebiet drei Bomben entdeckt
  • Tausende Anwohner müssen evakuiert werden
  • In Bochum wird außerdem ein weiterer Blindgänger vermutet

Oberhausen. Sperrung der A3 bei Oberhausen, Evakuierung des Hauptbahnhofs in Recklinghausen und Verkehrsbehinderungen in Dortmund. Gleich in drei Ruhrgebietsstädten wurden am Mittwoch Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.

Auch in Bochum wird eine Fliegerbombe im Stadtteil Mitte vermutet. Das wird allerdings erst am Donnerstag überprüft. Dann kann es nach Angaben der Stadt wegen der möglicherweise notwendigen Entschärfung zu Evakuierungsmaßnahmen kommen. (Wo die Bombe in Bochum vermutet wird, erfährst du hier).

Tausende Oberhausener von Evakuierung betroffen

In Oberhausen ist der Kampfmittelräumdienst bereits am Mittwochabend aktiv. Wegen der Entschärfung einer 20-Zentner-Bombe im Holtener Feld wird ab etwa 22 Uhr die Autobahn A3 zwischen den Kreuzen Oberhausen und Oberhausen-West gesperrt.

+++Hier findest du alle Informationen zur Entschärfung der 20-Zentner Bombe in Oberhausen+++

Tausende Menschen müssen in einem Radius von einem Kilometer rund um den Fundort evakuiert werden – 1250 Personen in Oberhausen und rund 3000 auf Duisburger Stadtgebiet.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Weltkriegsbombe in Recklinghausen: Hauptbahnhof musste gesperrt werden

Stadt Bochum hat einen Verdacht: Deshalb droht dir in Mitte am Donnerstag eine Evakuierung

• Top-News des Tages:

20-Zentner-Bombe in Oberhausen muss heute noch entschärft werden: Tausende Anwohner betroffen, A3 wird gesperrt

Dortmund: 250-Kilo-Bombe im Westfalenpark gefunden – der Blindgänger wird noch heute entschärft

-------------------------------------

Evakuierung in Dortmund am Abend

In Dortmund wurde eine deutlich kleinere Bombe gefunden. Der 250 Kilogramm schwere Blindgänger lag in der Nähe des Sternkiosks im Westfalenpark. Entwarnung gab es dann gegen 19.30 Uhr. Der Blindgänger wurde erfolgreich entschärft.

Anwohner im Umkreis von 250 Metern mussten am Abend ihre Häuser verlassen. Autofahrer mussten mit Verkehrsbehinderungen rechnen. (Alle Infos zum Bombenfund in Dortmund liest du hier).

Entschärfung in Recklinghausen erfolgreich

In Recklinghausen musste am Nachmittag zeitweise der Hauptbahnhof wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe an der Ludwig-Erhard-Allee gesperrt werden.

Hier konnte die Stadt mittlerweile Entwarnung geben und die Sperrung aufheben.

 

EURE FAVORITEN