Böser Absturz: Dieser ehemalige DSDS-Finalist musste in Köln Pfandflaschen sammeln

Mike Leon Grosch war 2006 im Finale von DSDS.
Mike Leon Grosch war 2006 im Finale von DSDS.
Foto: WAZ FotoPool
  • Mike Leon Grosch (40) war 2006 im Finale von „Deutschland sucht den Superstar“
  • Anschließend war der Künstler pleite
  • Neue Single „Du & Colonia”

Köln. Er schien ganz oben angekommen sein. 2006 war Mike Leon Grosch (40) im Finale von „Deutschland sucht den Superstar“. Die Hoffnung auf eine große Karriere war groß. Doch dann folgte der Absturz.

„Mein absoluter Tiefpunkt: Einmal bin ich vermummt über den Aachener Weiher geradelt, um Pfandflaschen zu sammeln. Das war erbärmlich, ich lebte von der Hand in den Mund“, erklärte er im Gespräch mit dem „Express“.

Neuer Song über Freundin und Heimat

Auf Promi-Partys lief er im geliehenen Anzug auf, tat so, als hätte er alles im Griff.

„Da isst du dich satt und trinkst, erzählst von angeblich ganz neuen, tollen Projekten – und stellst am Ende fest: Shit, ich bin ja doch kein so wichtiger Promi und kriege kein Shuttle nach hause. Aber ich habe überhaupt kein Geld. Wie komme ich jetzt heim?”, so Grosch.

Mittlerweile geht es dem Künstler wieder besser. Vor kurzem hat er seinen neuen Song „Du & Colonia” herausgebracht, der von der Liebe zu seiner Freundin und seiner Heimatstadt erzählt.

(fr)

Mehr aus der Region:

Mann fährt in Bottrop mit voller Wucht gegen einen Baum und stirbt

Nach Brand in Duisburger Doppelhaushälfte: Bewohnerin (63) war schon vorher tot - Polizei ermittelt wegen Mord

AfD-Parteitag in Oberhausen: Wenn zwei sich streiten, muss das Wahlprogramm halt warten

 

EURE FAVORITEN