Moers

Böllerwerfer erschreckt Pferde - die rennen auf die A40 und werden totgefahren

Zwei Pferde starben auf der A40 bei Moers.
Zwei Pferde starben auf der A40 bei Moers.
Foto: dpa
  • Zwei Pferde wurden von der Explosion mehrerer Silvesterböller erschreckt
  • Bei Moers liefen die Tiere auf die A40 und wurden totgefahren
  • Eine Autofahrerin wurde schwer verletzt

Moers. Auf der A40 gab es am Montagabend einen schweren Unfall.

Bei Moers führte eine Frau zwei Pferde an der Leine, als ein Unbekannter mehrere Silvesterböller zündete.

Pferde reissen sich los

Die Pferde erschraken so sehr, dass sie sich losrissen und auf die A40 liefen.

Dort wurden sie frontal von einem Auto erwischt, das daraufhin gegen die Leitplanke krachte.

Autofahrerin verletzt, beide Tiere tot

Die Fahrerin des Fahrzeugs wurde in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt, schwebte aber nicht in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher.

Die Feuerwehr benötigte mehrere Stunden, um sie aus dem völlig demolierten Fahrzeug zu befreien.

Pferde starben noch auf der Autobahn

Die beiden Pferde starben noch an der Unfallstelle.

Von wem die Böller geworfen wurden und ob der Werfer absichtlich auf die Pferde gezielt hatte, war für die Ermittler zunächst unklar.

Die A40 musste teilweise gesperrt werden, durch die Aufräumarbeiten kam es zu schweren Behinderungen.

(dpa/dso)

Weitere aktuelle Nachrichten:

Trotz Polizeikontrolle - Lkw gurkt mit selbstgemaltem Kennzeichen und fehlendem Rad quer durch Deutschland

In den Pärchenurlaub mit 145 Gramm Gras - und zu Hause machte die Polizei erst den richtig dicken Fund

Darum wehen die Flaggen in Herne auf Halbmast

 
 

EURE FAVORITEN