NRW: Nach Leichenfund im Wald! Polizei nimmt Verdächtigen fest

NRW: Die Polizei ermittelt nach einem Leichenfund in Blomberg. (Symbolbild)
NRW: Die Polizei ermittelt nach einem Leichenfund in Blomberg. (Symbolbild)
Foto: dpa / Daniel Bockwoldt

Bei einem Spaziergang in NRW hat ein Mann am 13. Dezember eine schreckliche Entdeckung gemacht.

Der Spaziergänger entdeckte in einem Waldstück in Blomberg (NRW) eine Leiche und rief daraufhin sofort die Polizei. Die Beamten haben daraufhin eine Mordkommission eingerichtet und nach Hinweisen zur Identität des toten Mannes gesucht, die im Januar ermittelt werden konnte.

Schon damals ging die Polizei davon aus, dass der Mann Opfer eines Gewaltverbrechens geworden war. Vier Monate später hat die Polizei aus Hannover (NRW) nun einen Verdächtigen festgenommen.

NRW: Mann findet Leiche bei Spaziergang – Polizei nimmt Schweden fest

Update vom 12. April

Wie die „Hannoversche Allgemeine“ berichtet, konnte im Januar diesen Jahres ermittelt werden, dass es sich bei der Leiche um einen 42-jährigen Schweden handelt, der in Hannover wohnhaft war. Da dieser wohl familiäre Bezüge nach Hameln hatte durchsuchte die Polizei anschließend mehrere Wohnungen in Hannover und Hameln.

Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Hannover gegen einen Verdächtigen, der aus dem näheren Umfeld des Opfers stammt. Der Verdächtige wurde festegenommen und sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

Wie die Ermittler auf die Spur des Verdächtigen bekommen sind und was die Hintergründe der Tat gewesen sein sollen, ist bislang noch unklar.

Zeuge fand Leiche in Waldstück

Der Zeuge setzte damals den Notruf aus einem Waldstück abseits der Kreisstraße 61 ab. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Person feststellen. Die Obduktion brachte schließlich beunruhigende Hinweise hervor. So entdeckten Rechtsmediziner „Hinweise, die auf unnatürliche Verletzungen hindeuten“, wie die Polizei Bielefeld in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit der Staatsanwaltschaft Detmold mitteilte.

Die Polizei Bielefeld hat nach den Erkenntnissen der Leichenschau die Mordkommission „Turm“ unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Kauschke eingerichtet. Man gehe davon aus, dass der Mann Opfer eines Gewaltverbrechens geworden war.

--------------------------

Das ist die Stadt Blomberg:

  • Kleinstadt in Ostwestfalen Lippe in NRW
  • Liegt 45 Kilometer östlich von Bielefeld
  • Grenzt im Westen an Detmold und im Osten an Lügde
  • Einwohnerzahl: rund 15.000

--------------------------

Unnatürliche Verletzungen – jetzt ermittelt die Mordkommission

Vermutlich hat die Leiche mehrere Tage dort gelegen. Der Mann wird von der Polizei zwischen 40 und 50 Jahre alt geschätzt. Er war etwa 1,80 Meter groß und 94 Kilo schwer. Die Augenfarbe ist braun und blau. Er hat langes, grauschwarzes, leicht gelocktes Haar getragen, das zu einem Pferdeschwanz gebunden werden kann.

--------------------------

Weitere Top-Themen:

+++ Irre Corona-Party in Dortmunder Kita – Polizisten können nicht glauben, was sie sehen +++

+++ Corona in NRW: HIER geht NRW einen Sonderweg +++ Stadt prüft Ausgangsbeschränkungen +++

--------------------------

Die Polizei hat ein Foto des Toten veröffentlicht. ACHTUNG: Die Betrachtung der Leiche ist möglicherweise nicht für jedermann zu ertragen:

Ermittler bitten um Hinweise zur Identität

Zum Zeitpunkt des Auffindens hat er einen dunkelblauen Wollmantel, einen roten Pullover, eine dunkelblaue Hose mit braunem Gürtel sowie knöchelhohe schwarze Schuhe und ein türkisfarbenes Halstuch getragen.

--------------------------

Mehr Nachrichten aus NRW:

Ruhrgebietswahrzeichen landet in Deutschland-Ranking in Top 10 – und schlägt dabei Berliner Hotspot

NRW: Rechtsextreme Polizei-Chats – darum ist mehr als die Hälfte der Beamten schon wieder im Dienst

„Kölner Treff“ (WDR): Deutliche Worte an Ministerpräsident Laschet – „Uns wurde immer gesagt: wir retten Weihnachten!“

--------------------------

Die Ermittler fragen: Wer kann Angaben zur Identität des Toten oder zum möglichen Tathergang geben? Die Polizei bittet unter 0521 5450 um Hinweise. (ak/mg)