NRW: Mann versucht Jungen auf offener Straße zu missbrauchen – Zeugen handeln genau richtig

In Bielefeld verhinderten Zeugen wohl eine grausame Tat. (Symbolbild)
In Bielefeld verhinderten Zeugen wohl eine grausame Tat. (Symbolbild)
Foto: dpa

Bielefeld. Schlimmer Vorwurf gegen einen Mann aus Bielefeld (32).

Der 32-Jährige soll Kinder sexuell missbraucht haben. Am vergangenen Freitag kam es um kurz nach 16 Uhr in der Heckstraße zu einem versuchten sexuellen Missbrauch eines minderjährigen Jungen durch den zunächst unbekannten Mann.

Bielefeld/NRW: Mann missbraucht Jungen - Festnahme!

Zum Glück konnten Zeugen das Geschehen beobachten und Bildaufnahmen des Mannes fertigten. Er flüchtete vom Tatort.

Die Polizei Bielefeld stellte Ermittlungen an. Die Ermittler konnten einen polizeibekannten Mann ausfindig machen, auf den die Bilder zu trafen. Ihm werden mindestens zwei sexuelle Missbräuche von minderjährigen Jungen vorgeworfen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Köln: Frau schmeißt 33.000 (!) Euro vom Balkon, weil sie...

Gruppenvergewaltigung in Mülheim: Neuer schwerer Vorwurf – Hauptverdächtiger bleibt in U-Haft

• Top-News des Tages:

„Forum Duisburg“ geräumt – Tatverdächtiger in den Niederlanden gepackt

Michael Schumacher: Frohe Nachricht! Ehefrau Corinna kann wieder lächeln

-------------------------------------

Polizei fahndet - mit Erfolg

Der Mann wurde wegen Wiederholungsgefahr zur Fahndung ausgeschrieben. Die Polizei Bielefeld nahm ihn am Mittwochmorgen im Bereich seiner Wohnung fest.

+++ NRW: Vermeintlicher Paketbote steht vor der Tür – plötzlich zückt er eine Pistole +++

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN