Im Schlafanzug: Mitarbeiter entdecken Jungen (4) alleine in der Bahn – so ist er dorthin gekommen

Ein kleiner Junge nahm von zuhause Reißaus, um allein mit der Bahn zu fahren. (Symbolbild)
Ein kleiner Junge nahm von zuhause Reißaus, um allein mit der Bahn zu fahren. (Symbolbild)
Foto: dpa

Bielefeld. In Schlafanzug und mutterseelenallein fuhr ein vier Jahre alter Junge am Freitagabend in einer Bielefelder Bahn zum Hauptbahnhof. Mitarbeiter der Linie 1 riefen die Polizei.

Die Beamten waren ebenso erstaunt wie die Bahnmitarbeiter, dass der kleine afrikanische Junge ohne Begleitung mit der Bahn unterwegs war. Der kleine Marvillus erzählte, er habe die Gunst der Stunde genutzt und sich gegen 20 Uhr aus der elterlichen Wohnung geschlichen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Deshalb konnten mehrere Abschiebehäftlinge aus NRW-Gefängnis fliehen

Hornissen attackieren wandernde Rentner – acht Verletzte

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund: Dieser Stürmer aus Fürth verspricht BVB einen heißen Tanz

Türkei lässt deutsche Journalistin Mesale Tolu ausreisen

-------------------------------------

„Bekleidet mit seinem Schlafanzug wollte er einmal allein mit der Stadtbahn zum Hauptbahnhof zu fahren“, erzählten die Polizisten.

Der Junge wurde dem Jugendamt übergeben

Da die Eltern nicht erreichbar waren, wurde der 4-Jährige zunächst dem Jugendamt der Stadt übergeben. Noch am selben Abend konnte er dann aber wieder zurück zu seinen Eltern. (js)

 
 

EURE FAVORITEN