Bahn-Bauarbeiten dauern noch: Diese Umwege musst du am Montag in Kauf nehmen

Verlängerte Bauarbeiten sorgen am Montag für Störungen bei der Bahn im Ruhrgebiet. (Symbolbild)
Verlängerte Bauarbeiten sorgen am Montag für Störungen bei der Bahn im Ruhrgebiet. (Symbolbild)
Foto: Kerstin Kokoska/ FUNKE Foto Services

Ruhrgebiet. Weil sich Bauarbeiten zwischen Duisburg Hauptbahnhof und Gelsenkirchen Hauptbahnhof verzögern, musst du am Montag bis etwa 18 Uhr mit Verspätungen, Haltausfällen und Umleitungen rechnen.


Die Züge der RE 2 und RE 42 werden über Oberhausen Hbf und Essen-Altenessen umgeleitet. Die Halte Mülheim (Ruhr) Hbf und Essen Hbf entfallen.

Wenn du nach Mülheim (Ruhr) Hauptbahnhof willst, nimm ab Duisburg Hbf die Straßenbahn 901 (Fahrzeit: 22 Minuten) oder die S-Bahn S 1 in Richtung Mülheim (Ruhr) Hbf.

Essen Hauptbahnhof ist dein Ziel? Dann fahr bis Essen-Altenessen und weiter mit der U-Bahn U 11, U 17 oder Straßenbahn 108. Das dauert 8 bis 11 Minuten.


Die Züge der S 2 aus Richtung Gelsenkirchen Hbf enden vorzeitig in Essen-Kray Nord. Zwischen Essen-Kray Nord und Essen Hbf kannst du die Bus-Linien 146 und 147 nehmen.

Hier kannst du den Fahrplan einsehen: http://bit.ly/2tDghOr

Von den Störungen betroffen sind übrigens auch Bahnen anderer Anbieter wie Abellio!


(lin)

Mehr Themen:

Terroralarm in London – Wieder rast Auto in Menschenmenge

Tor oder nicht Tor? Große Verwirrung beim Confed-Cup um den Video-Beweis

Amerikanische „Super Hornet“ schießt syrischen Kampfjet ab

Essener Taucher finden eine scharfe Weltkriegs-Granate in der Ruhr

EURE FAVORITEN