Autoknacker wüten nachts in NRW – weil es keinerlei Aufbruchspuren gibt, hat die Polizei eine Befürchtung

Besitzer von Autos mit „Keyless-Go“-Schlüsseln sollten diese Ratschläge befolgen. (Symbolfoto)
Besitzer von Autos mit „Keyless-Go“-Schlüsseln sollten diese Ratschläge befolgen. (Symbolfoto)
Foto: Markus Weissenfels / Funke Foto Services

Senden. Im Kreis Coesfeld haben in der Nacht zu Donnerstag Autoknacker gewütet. In nur einer Nacht brachen sie vier hochwertige Pkw auf.

In Senden wurden zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen zwei Volkswagen und ein BMW geöffnet. In den VW T5 und Passat wurden die fest eingebauten Navigationsgeräte und die Fahrzeugscheine gestohlen. Der BMW wurde noch übler ausgeschlachtet. Es entstand ein fünfstelliger Sachschaden.

Autoknacker öffnen teure Pkw – vermutlich wegen Keyless-Go-Schlüsseln

Noch schlimmer traf es den Besitzer eines weißen Porsche Cayenne in Olfen – sein 55.000 Euro teurer Luxuswagen ist gänzlich verschwunden.

Die herbeigerufene Polizei fand an keinem der Wagen Einbruchspuren. Deshalb hat sie die Befürchtung, dass die Autoknacker mit einer Reichweitenverlängerung von „Keyless-Go Schlüsseln“ zugeschlagen haben.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Weltneuheit! Was Berlin kann, kann Duisburg schon lange: Jetzt gibt es Bergmänner als Ampelmännchen

Nach Zoff mit Frank Rosin: Dortmunder Inhaber macht „Nonna Conchetta“ dicht

• Top-News des Tages:

„Die Höhle der Löwen“ auf Vox: Verbraucherzentrale warnt vor Produkten aus der Gründershow – „hohe Preise für Enttäuschungen“

Gruppenvergewaltigung im Ruhrgebiet: Haftbefehl gegen Angeklagten aufgehoben – das ist der Grund

-------------------------------------

Mit Keyless-Go-Schlüsseln braucht man sich seinem Auto nur nähern, um es öffnen und auch starten zu können. Mit entsprechendem technischen Gerät kann man die Reichweite der Funk-Schlüssel jedoch deutlich erhöhen – und sich unbefugt und einfach daran zu schaffen machen.

Die These der Polizei unterstützt der Fakt, dass der Porschefahrer seinen Schlüssel in dieser Nacht in Haustürnähe aufbewahrt hatte.

Polizei rät: Keyless-Go-Schlüssel in Metalldose oder Alufolie aufbewahren

Deshalb empfiehlt die Polizei allen Besitzern von Keyless-Go-Schlüsseln: Bewahre den Autoschlüssel nicht in Haustürnähe auf! Vorsichtshalber sollte man ihn immer in eine abschirmende Metalldose legen. Es hilft auch, den Schlüssel in Alufolie zu packen.

Darüber hinaus bittet die Polizei Zeugen, die in der Nacht auf Donnerstag etwas Auffälliges bemerkt haben, sich unter 02591 / 7930 bei der Polizei Lüdinghausen zu melden. (dso)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen