Auto aus NRW brennt in Thüringen ab - Polizei entdeckt unheimliche Spur

In Thüringen brannte ein Auto aus NRW ab. Die Polizei steht vor einem Rätsel.
In Thüringen brannte ein Auto aus NRW ab. Die Polizei steht vor einem Rätsel.
Foto: dpa/Symbolbild

Erfurt. Rätselhafter Zwischenfall in Erfurt/Thüringen. Auf einem Parkplatz der A71 brannte vergangene Nacht ein Auto ab. Darüber berichtet „Thüringen 24“.

Während das Auto in Flammen stand, beobachtete ein Zeuge zwei flüchtende Personen. Er hatte selbst auf dem Parkplatz geparkt und beobachtete seltsame Szenen. Demnach sollen die zwei Männer das Auto selbst angezündet haben. Anschließend fuhren sie in einem anderen Auto davon.

Thüringen: Polizei entdeckt rätselhafte Spur

Als die herbeigerufene Polizei eintraf, stand das Auto bereits komplett in Flammen. Wenig später entdeckte die Polizei vor Ort eine rätselhafte Spur: Eine angesengte Sturmhaube. „Handelt es sich bei dem Auto um einen Fluchtwagen? Wurde es gestohlen und sich dem Auto jetzt entledigt“, fragt sich eine Sprecherin der Polizei nun.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Warum Komiker Abdelkarim manchmal behauptet, Serdar Somuncu zu sein

Essenerin fährt an Zeche vorbei – und macht eine seltsame Entdeckung

• Top-News des Tages:

Markus Lanz: Kevin Kühnert mit heftiger Kritik nach Skandal-Auftritt von Guido Reil: „Armutszeugnis“

Auf A6: Gaffer filmt tödlichen Unfall – Polizist rastet richtig aus

-------------------------------------

Das abgebrannte Auto kam aus NRW, genauer gesagt aus Xanten. Die Polizei versucht nun, den Halter des Autos ausfindig zu machen. (fel)

 
 

EURE FAVORITEN