Essen

Ausschreitungen am Flughafen, wilde Verfolgungsjagd und Notarzt-Einsatz bei Markus Krebs - das war am Wochenende im Ruhrgebiet los

Polizisten überwältigen einen Mann bei einer unangemeldeten Demonstration am Düsseldorfer Flughafen am Sonntagnachmittag.
Polizisten überwältigen einen Mann bei einer unangemeldeten Demonstration am Düsseldorfer Flughafen am Sonntagnachmittag.
Foto: Justin Brosch

Essen. Es ist Montagmorgen. Das Wochenende war lang und du hast Angst, etwas verpasst zu haben? Kein Problem. Wir haben die wichtigsten Nachrichten der letzten beiden Tage für dich zusammengefasst.

Polizisten bei Ausschreitungen am Düsseldorfer Flughafen angegriffen

In vielen deutschen Städten gingen am Wochenende Kurden auf die Straße, um gegen den Krieg im syrischen Afrin zu protestieren. Nicht überall blieben die zumeist unangemeldeten Demonstrationen friedlich.

Am Düsseldorfer Flughafen kam es zu Ausschreitungen als die Polizei etwa 400 Demonstranten am Eintritt in den Terminal hinderte. Die Polizei setzte Pfefferspray und Schlagstöcke ein. Auf beiden Seiten gab es Verletzte.

Alle Details zu den Ausschreitungen findest du hier ›››

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Mädchen (15) stirbt auf Baustelle im Münsterland - Ermittler stehen vor einem Rätsel

Mann (59) fährt auf nur drei Rädern nach Mülheim - als die Polizei ihn anhält, liefert er eine unglaubwürdige Erklärung

• Top-News des Tages:

Neue Nachbarin stellt sich in Duisburg vor: Was dann passierte, ist unbegreiflich

Elf Tote bei Absturz eines türkischen Privatjets im Iran

-------------------------------------

Notarzt-Einsatz bei Markus Krebs! Duisburger Comedian bei Auftritt ins Krankenhaus gefahren

Schock für die Fans des Duisburger Comedians Markus Krebs. Der 47-Jährige musste am Samstagabend einen Auftritt in der Frankfurter Jahrhunderthalle abbrechen und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Hier erfährst du alles über die Vorkommnisse in Frankfurt ›››

Polizei fahndet nach mutmaßlichen Mörder - ein Fehler führte die Beamten auf seine Spur

Er soll einen 30-Jährigen aus Stadthagen ermordet haben. Deswegen fahndete die Polizei am Wochenende mit einem Foto nach Jörg W. (51) und warnte davor, ihn anzusprechen.

Mittlerweile ist der 51-Jährige in einem Hotel im bayrischen Reit am Winkl gefasst worden.

Welcher dumme Fehler letztlich zu ihm führte, liest du hier ›››

Wilde Verfolgungsjagd von Essen bis Gelsenkirchen-Schalke: Fahrer landet im Krankenhaus

Am Samstag lieferte sich ein Ford-Fahrer unter Drogeneinfluss eine heftige Verfolgungsjagd von Essen bis nach Gelsenkirchen-Schalke. Sein wilder Ritt endete schließlich in einer Leitplanke. Ein Polizist erlitt bei einem Zusammenstoß mit einem Streifenwagen leichte Verletzung.

Als die Beamten den Flüchtigen kontrollierten, war ihnen klar, warum er auf der Flucht war ›››

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN