Auf A1 droht am Kreuz Dortmund/Unna bis Oktober Verkehrschaos

Auf dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna kann es ab Dienstag zu langen Staus kommen.
Auf dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna kann es ab Dienstag zu langen Staus kommen.
Foto: Hans Blossey
Am Dienstag beginnen die Arbeiten zur Fahrbahndecken-Erneuerung im Bereich des Autobahnkreuzes Dortmund/Unna. Autofahrer müssen sich dann voraussichtlich bis Oktober auf Staus einstellen. Verkehrsteilnehmer können sich per Webcam über die Baustelle informieren.

Dortmund/Unna. Pünktlich zur zweiten Hälfte der Osterferien müssen sich Autofahrer im Raum Dortmund/Unna auf Staus und zähfließenden Verkehr einstellen. Dienstag beginnen die vorbereitenden Arbeiten zur umfangreichen Sanierung der A1 im Bereich des Autobahnkreuzes Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Unna-Zentrum. Währenddessen kann es immer wieder zu Staus kommen, warnt StraßenNRW. Die eigentliche Baustellenverkehrsführung wird dann eine Woche später am 17. April aufgebaut. In beiden Fahrtrichtungen stehen nur zwei eingeengte Fahrstreifen zur Verfügung. Sperrungen im Autobahnkreuz oder in der Anschlussstelle wird es aber nicht geben.

Baumaßnahme soll vier Monate dauern

Auf 1,8 Kilometer werden die defekten Entwässerungsleitungen erneuert, die Fahrbahn wird ersetzt und die Rückhaltesysteme sowie die Markierung werden erneuert. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm investiert 3,9 Millionen Euro in die Großbaustelle A1. Mit Staugefahr ist auch während des Umbaus der Verkehrsführung, die im Mitte Juni stattfindet, sowie beim Abbau zu rechnen. Um die Verkehrsbeeinträchtigungen für den Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich ausfallen zulassen, wurde eine besonders eng bemessene Bauzeit der Baufirma vorgegeben. Dauern soll die Baumaßnahme vier Monate.

Als zusätzlich beschleunigende Maßnahme wurde über die gesamte Bauzeit eine „Bonus-Malus“-Regelung vereinbart. Diese Regelung sieht vor, dass bei einer nochmaligen Unterschreitung der vertraglichen Bauzeit ein Bonus ausgezahlt wird. Aber nach dem Prinzip „Quid pro quo (lat.: dieses für das) auch eine geldlicher Abzug, wenn die vereinbarten Tage überschritten werden.

Verkehrsteilnehmern steht Webcam bereit

Das Kreuz Dortmund/Unna ist ein äußerst hoch belasteter Streckenabschnitt. Vor und hinter dem Kreuz liegt eine durchschnittliche tägliche Verkehrsbelastung von über 100.000 Fahrzeugen pro 24 Stunden. Für die Verkehrsteilnehmer steht unter www.strassen.nrw – Projekte eine Webcam bereit. (we)

 
 

EURE FAVORITEN