Atomkraftgegner blockieren Tor der Gronauer Uranfabrik

Atomkraftgegner haben am Dienstag das Tor der Gronauer Urananreicherungsanlage (UAA) blockiert. Die Atomkraftgegner stellten vor dem Tor der Anlage zwei Dreibeine aus Holzstämmen auf, sagte eine Sprecherin der Polizei.

Gronau (dapd-nrw). Atomkraftgegner haben am Dienstag das Tor der Gronauer Urananreicherungsanlage (UAA) blockiert. Die Atomkraftgegner stellten vor dem Tor der Anlage zwei Dreibeine aus Holzstämmen auf, sagte eine Sprecherin der Polizei. "Die Kletterer erklommen diese sogenannten Tripods und versuchen nun so lange wie möglich auszuharren, um den Betrieb der Anlage zu stören", teilte eine Anti-Atom-Bewegung aus dem Münsterland mit.

Bereits am Montag hatten Atomkraftgegner im Kreis Steinfurt einen Castor-Transport aus der UAA Gronau behindert. Vier Demonstranten hatten in Metelen die Bahnschienen blockiert, auf denen radioaktiver Atommüll nach Frankreich gebracht werden sollte. Zwei von ihnen hatten sich an die Gleise gekettet.

dapd

EURE FAVORITEN