Hagen

Schwerer Arbeits-Unfall in Hagen: Mann (53) durch Chemikalie lebensgefährlich verletzt

Der 53-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt in eine Klinik geflogen.
Der 53-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt in eine Klinik geflogen.
Foto: Alex Talash

Hagen. Zu einem Arbeitsunfall mit einer Chemikalie ist es am Donnerstagmittag in Hagen gekommen. Ein Arbeiter (53) wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Gegen 13.45 Uhr wurde der 53-Jährige durch eine Chemikalie auf dem Werksgelände des Schmierstoffherstellers Carl Bechem in der Weststraße verletzt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Vater blamiert Neonazi-Sohn mitten im Live-Interview mit klarer Ansage

„Kiki Challenge“: Diese Pflegekräfte aus Neuss interpretieren den Trend auf ganz eigene Weise

• Top-News des Tages:

Mann schießt sich in den Bauch – um der Ex zu imponieren

Video: Hund rettet Mädchen in Frankreich aus dem Meer – obwohl das gar nicht nötig gewesen wäre

-------------------------------------

Amt für Arbeitsschutz hat die Ermittlungen übernommen

Wie genau es dazu kam, konnte die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Das Amt für Arbeitsschutz hat dahingehend die Ermittlungen übernommen.

Arbeiter wurde nach Bochum geflogen

Ein Rettungshubschrauber brachte den lebensbedrohlich verletzten Mann in eine Klinik nach Bochum. (js)

 
 

EURE FAVORITEN