Münster Zoo: Direktor musste verwaistes Gorilla-Baby abgeben – aus DIESEM wichtigen Grund

Das Gorilla-Baby "Mary Zwo" konnte nicht im Zoo Münster bleiben.
Das Gorilla-Baby "Mary Zwo" konnte nicht im Zoo Münster bleiben.
Foto: Screenshot BR

Ein süßes kleines verwaistes Gorilla-Baby war im Zoo Münster geboren, doch der Direktor muss das Tierchen schnell wieder abgeben.

Wie in der Sendungen „Pinguin, Löwe & Co“ erklärt wird, hat das einen ganz wichtigen Grund.

Zoo Münster: „Mary Zwo“ von Mutter verstoßen

Die kleine „Mary Zwo“ wurde 2007 im Zoo Münster von der Gorilla-Dame Gana geboren. Doch die Mutter vernachlässigte nach der Separierung von der Gruppe ihre Pflichten. Das kleine Baby musste in der Uniklink Münster auf Kinderintensivstation behandelt werden.

Schließlich nahm der frühere Zoo-Direktor Jörg Adler „Mary Zwo“ bei sich auf. Dank der Behandlung im Krankenhaus trug sie keine Schäden an den Organen oder Hirn von sich. Ganz mager war das Gorilla-Baby trotzdem.

----------------------------------------

Das ist der Allwetterzoo Münster

  • Wurde 1875 als Zoologischer Garten zu Münster eröffnet
  • 1974 erhielt er den Namen Allwetterzoo, weil die Zooarchitekten darauf achteten, die meisten Gebäude mit überdachten Gängen zu verbinden
  • Im Zoo leben fast 3.500 Tiere von 345 verschiedenen Arten
  • 2019 verzeichnete der Zoo über 680.000 Besucher

----------------------------------------

Das sechs Wochen alte Neugeborene wohnte im Inkubator im Haus von Jörg Adler direkt am Zoo-Gelände. Per Infusion wurde es mit Flüssigkeit versorgt, doch lange konnte es nicht bleiben.

Das Ziel von „Mary zwo“: Die Stuttgarter Wilhelma. Dort gibt es eine Aufzuchtstation für Menschenaffen

.

Aufwachsen mit Artgenossen enorm wichtig

„Das Entscheidende ist eigentlich, dass die Menschenaffen von vorne herein mit Artgenossen aufgezogen werden. Sonst wird es ein Menschenkind. Die Zurückgewöhnung in den Gorilla-Alltag wird dann sehr problematisch“, erklärt Jörg Adler vom Zoo Münster.

+++ Zoo Dortmund: Faultier Flori isst gemütlich – dann passiert das Unglaubliche +++

Allerdings musste er der kleinen „Mary zwo“ vorher das Nuckeln beibringen. „Die Vorrausetzung dafür ist, dass das Kind vernünftig aus der Flasche trinkt“, so Adler. Ansonsten wäre kein Transport nach Stuttgart möglich.

----------------------------------------

Mehr News aus Münster:

----------------------------------------

Mittlerweile hat die Gorilla-Dame „Mary zwo“ im Zoo Zürich einen neues Zuhause gefunden. 2010 war sie dorthin übergeben worden.

+++ Münster Zoo: Pfleger will Vögel füttern – unfassbar, was er dabei entdeckt +++

Die Sendungen wurde am Dienstag im BR ausgestrahlt, die Erstausstrahlung erfolgte allerdings schon 2007. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN